weather-image

5-Punkte-Plan für Kinderheim Reseberg

Hameln-Pyrmont (HW). Das bislang defizitär arbeitende Kinderheim Reseberg soll dauerhaft eine Einrichtung des Landkreises Hameln-Pyrmont bleiben, allerdings neu ausgerichtet und auf betriebswirtschaftlich gesunde Beine gestellt werden.

veröffentlicht am 05.03.2012 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:41 Uhr

Soll dauerhaft eine Einrichtung des Landkreises bleiben, aber betriebswirtschaftlich auf gesunde Beine gestellt werden: Das Kinderheim Reseberg in Hameln. Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einstimmig hat der Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft Montag einen entsprechenden Antrag der aus SPD, Grünen und Piraten bestehenden Mehrheitsgruppe im Kreistag unterstützt. Auch die Christdemokraten unterstützen den Antrag.

Der Antrag der Mehrheitsgruppe, der nun noch den Kreistag am Dienstag kommender Woche passieren muss, umfasst fünf Punkte:

  • Das Kinderheim Reseberg soll mit dem Ziel einer größtmöglichen Eigenständigkeit in eine andere geeignete Rechtsform unter dem Dach des Landkreises überführt werden.
  • Das inhaltliche Angebot der kreiseigenen Einrichtung wird auf das Kerngeschäft konzentriert. Die weitere Angebotspalette soll insbesondere aufgrund des hohen unternehmerischen Risikos hinterfragt werden.
  • Unabhängig von der künftigen Ausrichtung des Kinderheimes müssen die Inobhutnahmen des Jugendhilfeträgers sichergestellt werden. Dazu gelte es, Alternativen zu erarbeiten.
  • Eine inhaltliche Neuausrichtung soll sich auch auf die Personalstruktur des Kinderheimes auswirken.
  • Die Stelle der Heimleitung soll umgehend ausgeschrieben werden und neben pädagogischen Schwerpunkten auch eine klare betriebswirtschaftliche Ausrichtung des Bewerbers oder der Bewerberin fordern.

Welche Argumente die Mehrheitsgruppe für den Antrag vorbringt und was der Kämmerer zur Finanzlage des des Kinderheimes bilanziert, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt