weather-image
23°

5,3 Millionen Miese - Defizit größer als geplant

Hameln-Pyrmont (joa). Eine düstere Prognose der Erste Kreisrat Carsten Vetter vor: War im aktuellen Haushaltsplan ein Defizit von 4,1 Mio. eingeplant, so könnte dieses nach dem derzeitigen Stand der Kostenentwicklungen voraussichtlich bis auf 5,3 Millionen Euro klettern.

veröffentlicht am 27.06.2012 um 15:54 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

War im aktuellen Haushalt noch die rede von einem Defizit von 4 Millionen Euro, könnte es nun bis auf 5,3 Millionen Euro steigen. Foto: Bilderbox
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ursache für das zu erwartende Ansteigen des Haushaltsdefizits sind erhöhte Ausgaben im Sozialbereich in der ersten Hälfte des Jahres  und das mit sich andeutender steigender Tendenz. Diese Entwicklung war bei der Aufstellung des Haushaltes 2012 so noch nicht absehbar, erklärte Vetter. So hatte der Kreis bei seinen Sozialleistungen insbesondere in den Bereichen Pflege, Grundsicherung und Altenpflege bei seinen Zwischenrechnungen bis Mai merklich erhöhte Kosten. Im Bereich der Jugendhilfe gingen hingegen die Aufwendungen erfreulicher Weise zurück, so Vetter.

Weitere Ursachen des Defizits, erfahren Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?