weather-image
23°

50 000 Euro für die Klimaschutzagentur

Hameln-Pyrmont (HW). Die Klimaschutzagebtur kann unverhofft mit einem Betrag von 50 000 Euro rechnen.  Dieses Geld hat die Einrichtung beim Wettbewerb "Klima kommunal 2010" gewonnen, der sich an die niedersächsischen Kommunen und kommunalen Zusammenschlüsse richtete, und gemeinsam vom Projekt "Klimawandel und Kommunen"  dem niedersächsischen Umwelt- und dem niedersächsischen Sozialministerium ausgelobt worden war. Insgesamt wurden eine Million Euro ausgeschüttet.

veröffentlicht am 14.10.2010 um 14:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

"Das ist Geld, das wir prima gebrauchen können", freut sich  Andreas Manz. Auch teilt der Wirtschaftsberater des Landkreises mit, dass zwischenzeitlich ein Domizil für die Geschäfststelle der Klimaschutzagentur gefunden worden ist. Mit Beginn des kommenden Jahres soll sie im gebäude Hefehof 22 eröffnet werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?