weather-image
20°
×

115 Personen in Quarantäne

26 Infizierte in Hameln-Pyrmont

HAMELN-PYRMONT. Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind mittlerweile 26 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet wie folgt: 10 in Hameln, 10 in Bad Pyrmont, drei aus Aerzen, zwei aus Bad Münder und einer aus Coppenbrügge.

veröffentlicht am 21.03.2020 um 18:35 Uhr

Jens-Thilo Nietsch

Autor

Volontär zur Autorenseite

Die betroffenen Patienten sind isoliert worden, befinden sich in Quarantäne und werden entsprechend medizinisch betreut, so die Pressesprecherin des Landkreises Sandra Lummitsch. Weiterhin befinden sich 115 Personen der Kategorie 1 in häuslicher Quarantäne, eine Person in stationärer Behandlung. Weiterhin sei heute eine weitere Allgemeinverfügung erlassen worden, die am Montag veröffentlicht werden soll und am Dienstag in Kraft tritt.

Bis dahin gilt, so Lummitsch, die Handlungsanweisung, dass alle Restaurants und ähnliche Einrichtungen, die durch Ordnungsbehörden noch geöffnet vorgefunden werden, durch die Behörden die Schließung ausgesprochen bekommen. Sollte dem nicht nachgekommen werden, wird die Polizei hinzugezogen werden. Diese Handlungsanweisung gilt seit heute Samstag, den 21.3. seit 18 Uhr. Eine Ausnahmeregelung für den Außerhausverkauf besteht.

Corona-Fälle im Landkreis Hameln-Pyrmont

Region Hannover verzeichnet 310 Corona-Fälle / 4 Tote in Niedersachsen

In Niedersachsen sind 1452 Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus (Stand Samstag, 14 Uhr) labordiagnostisch bestätigt worden. In der Region Hannover sind heute zwei Menschen verstorben, die mit dem Virus infiziert waren. Es handelt sich um zwei männliche Patienten der Jahrgänge 1935 und 1950. Im Landkreis Harburg starb in der Nacht zum Samstag außerdem ein 87-Jähriger, der nach Angaben des Landkreises eine Vorerkrankung hatte und seit einigen Tagen in einem Krankenhaus behandelt wurde.

Ein 66-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet Leer starb am Samstag im Krankenhaus, wie ein Kreissprecher mitteilte. Der Mann habe eine schwere Vorerkrankung gehabt.

++ Keine Mitarbeitenden unterwegs ++

 

Aufgrund der Meldung aus dem Landkreis Nienburg, wonach sich dort Betrüger als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben sollen, um sich Zutritt zu Wohnungen und Häusern zu verschaffen, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass vom Gesundheitsamt des Landkreises Hameln-Pyrmont keine Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes aufgrund der aktuellen Lage unterwegs sind, um Hausbesuche o. ä. durchzuführen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen