weather-image
13°

Sparkasse Weserbergland steigert 2013 ihre Bilanzsumme und vergibt mehr Kredite

13,9 Millionen Euro verdient

Hameln. Die Sparkasse Weserbergland bezeichnet sich als Marktführer im regionalen Bankenmarkt – und untermauert diesen Anspruch mit Zahlen ihres Geschäftsjahres 2013: So hat das Kreditinstitut im Vergleich zum Vorjahr seine Bilanzsumme gesteigert, unter dem Strich mehr verdient, die Zahl seiner Konten erhöht und mehr Kredite vergeben.

veröffentlicht am 20.03.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7030224_wb109_2103.jpg

Autor:

von thomas thimm
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Trotz sinkender Bevölkerungszahlen im Landkreis Hameln-Pyrmont wie auch in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle hat die Sparkasse Weserbergland ihre Geschäfte ausgeweitet: Die 346 Mitarbeiter steigerten die Bilanzsumme um elf Millionen Euro auf 1,53 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Bewertung liegt mit 13,9 Millionen Euro 700 000 Euro über dem Vorjahresergebnis.

Die Summe der Kundenkredite stieg um fast 20 Millionen auf 905,6 Millionen Euro (+ 2,2 Prozent). Dabei lag das Volumen der neu zugesagten Kredite bei 143 Millionen Euro.

Der Einlagenbestand betrug zum Jahresende 1,107 Milliarden Euro – was ein Minus von gut 39 Millionen Euro bedeutet. Der Rückgang resultiert zum Teil daraus, dass viele Kunden bei Neuanlagen mit Lebensversicherungen als Einmalanlage oder Wertpapieren verstärkt auf Anlageformen setzten, die nicht bilanzwirksam sind. Unter dem Strich freut sich der Vorstandschef der Sparkasse Weserbergland, Friedrich-Wilhelm Kaup, über die Bilanz: „In einem anspruchsvollen Umfeld für Finanzdienstleistungen, bei extrem niedrigem Zinsniveau, zunehmenden Regulierungen und intensivem Wettbewerb blickt die Sparkasse Weserbergland auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013.“

Für Kaup lässt sich die Bedeutung der Sparkasse Weserbergland für die Region jedoch nicht nur in den vergebenen Krediten ablesen. So stellt der Sparkassendirektor den Wertschöpfungsbeitrag der Sparkasse Weserbergland als Arbeitgeber, Ausbildungsbetrieb, Steuerzahler und Spender heraus: An Gehältern, Steuern, Abgaben sowie Spenden der drei sparkasseneigenen Stiftungen brachte das Institut 24,7 Millionen Euro in den Umlauf. „Besonders hervorzuheben ist das ehrenamtliche Engagement in den vielen Vereinen und Verbänden im Weserbergland“, sagte Vorstandsmitglied Thomas Greef. Alleine die Förderungen auf kulturellem, sozialem und sportlichem Gebiet weisen für das Jahr 2013 802 500 Euro aus.

Und: Im Rahmen der zweijährigen Sanierungsarbeiten am denkmalgeschützten Wilhelm-Busch-Haus in Hamelns Altstadt wurden Aufträge in einer Größenordnung von über zwei Millionen Euro an das heimische Handwerk vergeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?