weather-image
12°
Fördergeld vor der Landtagswahl

Nächste Woche kommt NRW-Bauminister Groschek nach Lügde

LÜGDE. Wenige Wochen, nachdem der SPD-Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn die gute Nachricht vom Fördergeld für die Sanierung der Johannes-Gigas-Schule öffentlich gemacht hatte, kommt am Freitag, 21. April, Nordrhein-Westfalens Bauminister Michael Groschek aus Düsseldorf in Lügde vorbei.

veröffentlicht am 14.04.2017 um 20:23 Uhr

NRW-Bauminister Michael Groschek (SPD) kommt am nächsten Freitag nach Lügde. Foto: MBWSV/Ralph Sondermann
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das wird dann zwar deutlich zu spät zum Osteräderlauf sein. Aber immer noch früh genug für die Absicht, vor der Landtagswahl am 14. Mai bei den Wählern zu punkten.

Während seines Besuchs in der Emmerstadt will der Minister bei einem Stadtspaziergang zunächst die diversen Stellen besichtigen, an denen mit Zuschüssen auch aus Düsseldorf gebaut und saniert wurde. Beispielhaft genannt werden in der Besuchsankündigung aus dem Büro der lippischen SPD-Landtagsabgeordneten in Detmold die Ortsumgehung samt Tunnel, der Emmerauenpark, die sanierte Mittlere Straße und das Rathaus. Einige der Projekte kennt Groschek schon vom Ansehen, denn er wird nicht zum ersten Mal in Lügde sein. Das modernisierte Rathaus aber hat er bisher ebenso wenig bewundern können wie den ehemaligen Bahnhof. Und auch in dem von Michael Simon – allerdings noch ohne nennenswerte staatliche Zuschüsse – sanierten und durch das „Café Tender“ wiederbelebten Privatgebäude wird der Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr vorbeischauen.

Durch die Stadt begleitet wird Michael Groschek von Bürgermeister Heinz Reker, Bauamtsleiter Jens Bossen und Jürgen Berghahn, auf den die Einladung in die Osterräderstadt zurückgeht. Ebenfalls mit dabei sind Lügdes SPD-Fraktionschef Dieter Diekmeier und sein Stellvertreter und Fraktionsgeschäftsführer Jörg Eickmann.

Da es bei dem Termin laut Einladung an die Medien außerdem darum gehen soll, „weitere Förderungen und Investitionsmaßnahmen für die Stadt Lüdge abzustimmen“, dürfte ziemlich sicher auch das nächste große Lügder Sanierungsprojekt zur Sprache kommen: die Johannes-Gigas-Schule. Denn gerade hat die NRW-Landesregierung es noch einmal schriftlich gemacht, wieviele Kommunen in diesem Jahr von der Städtebauförderung profitieren: Es sind 185 Städte und Gemeinden mit 243 Projekten. Land, Bund und EU fördern diese Projekte mit 325 Millionen Euro. An der Finanzierung der im Programm vorgesehenen Investitionen in Höhe von 430 Millionen Euro beteiligen sich das Land NRW mit 175 Millionen Euro, der Bund mit 134 Millionen Euro, die EU mit 16 Millionen Euro und die Kommunen mit 105 Millionen Euro.

Mit einer Fördersumme von exakt 4 775 000 Euro gehört bekanntlich auch Lügde zu den Nutznießern. Der Großteil der Summe soll laut Bauministerium in den „barrierefreien Umbau des Johannes-Gigas-Schulzentrums zu einem Kultur- und Bildungscampus mit integriertem Bürgerforum inklusive energetischer Sanierung“ fließen. Unter Denkmalschutz steht die Gigas-Schule zwar nicht. Aber die diversen Mängel an Heizung, Dämmung und Barrierefreiheit erklären sich allemal durch ihr Alter. Investitionen in diesen Bereichen zählen zu den Schwerpunkten des Städtebau-Förderprogramms. Hinzu kommt, unter den Stichworten „soziale Infrastruktur“ und „sozialer Zusammenhalt“: Nach dem Umbau soll die Schule verstärkt auch ein Ort für öffentliche Veranstaltungen werden, eben als „Bürgerforum“.

Mit der nun in Aussicht gestellten Förderung wird eine Schulsanierung möglich, die die Stadt aus eigener Kraft so nie stemmen könnte. Gut für Lügde: Das Projekt dürfte auch den Bestand der Schule sichern helfen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare