weather-image
15°
Sturmtief beschäftigt Feuerwehr

Leitung freigeschnitten

RISCHENAU/HUMMERSEN. Das Sturmtief „Herwart“ hat am Sonntagvormittag für zwei Einsätze der Feuerwehr gesorgt – einen in Rischenau und ein zweiter zwischen Hummersen und Falkenhagen.

veröffentlicht am 29.10.2017 um 11:23 Uhr

In Rischenau musste die Feuerwehr eine Tannenspitze aus einer Stromleitung schneiden. Foto: Feuerwehr Lügde
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um 8.45 Uhr war am Friedhof in Rischenau eine Tannenspitze auf eine 30-KV-Leitung gefallen und hatte für einen Ausfall der Stromversorgung gesorgt. Um die Freileitung wieder in Betrieb zu nehmen, musste die Tannenspitze mithilfe der Drehleiter der Feuerwehr Lügde entfernt werden. Dafür wurde die Leitung von Mitarbeitern des Netzbetreibers abgeschaltet und geerdet. Mit einer Motorsäge wurde die Tannenspitze aus der Leitung geschnitten. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Noch früher raus musste die Löschgruppe Hummersen. Sie war um 5.42 Uhr von der Kreisleitstelle der Feuerwehr zu einem umgestürzten Baum auf die Köterbergstraße geschickt. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine umgestürzte Birke die Fahrbahn in Richtung Falkenhagen blockierte. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und beseitigten den Baum von der Fahrbahn. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet. red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare