weather-image
17°
×

Papiertürme und fliegende Zeitungen

ZiG-Schüler besuchen Dewezet-Druckzentrum

Für das Projekt Zeitung in der Grundschule – kurz ZiG – der Dewezet/Pyrmonter Nachrichten und der Sparkasse Hameln-Weserbergland haben sich Schüler aus dem Weserbergland auf ihre eigenen Recherchen begeben. Aus ihren Erlebnissen haben sie in ihrer Klasse einen Zeitungsartikel geschrieben. Heute berichten die Schüler der Klasse 3a der Grundschule Fischbeck über ihren Besuch im Dewezet-Druckzentrum.

veröffentlicht am 16.03.2020 um 16:03 Uhr
aktualisiert am 16.03.2020 um 18:40 Uhr

„Diese Zeitungspapierrolle könntet ihr von hier bis Fischbeck rollen… und sie wäre immer noch nicht alle!“ Staunend stehen wir vor der riesigen Rolle. Carsten Wilkesmann zeigt uns heute, wie im Druckzentrum am Hottenbergsfeld die Dewezet und auch andere Zeitungen gedruckt werden. Acht verschiedene Zeitungen drucken die riesigen Maschinen hier, jede Nacht 65 000 Stück.

Die Papierrollentürme hier unten in der Halle gehen bis zur Decke. Es riecht nach Holz. Ein spezieller Gabelstapler, der Klammerstapler, holt extra für uns eine 22 488 Meter lange Rolle vom Turm herunter. Carsten Wilkesmann ist der Chef des Druckzentrums, und er zeigt uns als nächstes, wie ein Bild auf die Zeitung gedruckt wird. Es wird immer eine Farbe nach der anderen von einer Druckplatte auf das Papier gedruckt. Sie haben aber nicht alle möglichen Farben, sondern sind nur rot, schwarz, gelb und blau.

Wenn sie zum Beispiel die Farbe Orange haben wollen, dann mischen sie einfach Rot und Gelb. Weiß ist dann da, wo nichts gedruckt wird. Pro Zeitung braucht man nur zwei Gramm Farbe. Die Farben sind in großen Behältern, die durfte man nicht anfassen. Aber eine Druckplatte von der Zeitung, die heute gedruckt wird, dürfen wir mit in die Schule nehmen. Es stinkt ziemlich nach Chemikalien dort, wo die Druckplatten aus einer Maschine kommen. Jetzt wissen wir auch, warum unten auf jeder Zeitungsseite die bunten Punkte sind

. Damit testen sie, ob die Farben stimmen. Es sind auch Löcher in der Zeitungsseite, weil sie Nadeln durch die Seiten stechen, damit die beim Drucken nicht verrutschen. Oben in der nächsten Halle steht die große Druckmaschine. Heute wird das „Schaufenster“ gedruckt. Carsten Wilkesmann zeigt, wo das Papier hineinläuft und wo die Farben. Wir bekommen eine leere Zeitung geschenkt, in die noch nichts gedruckt wurde.

Dann beginnt die Maschine zu drucken und es wird richtig laut! Und schon kommen unten die ersten Zeitungen raus, acht Stück in einer Sekunde. Wir laufen den gedruckten Zeitungen hinterher, sie hängen alle an einem Klammerfließband und fliegen über uns in der Luft, richtig schnell. Sie fliegen durch die ganze Halle bis zu einem Glaskasten, wo sie von einer Maschine in Stapeln verpackt werden.

Wir haben noch viele Frage an Carsten Wilkesmann, die Antworten könnt ihr im Interview lesen. Wir fanden den Ausflug jedenfalls cool und wissen nun, wo die Zeitung herkommt.

Woher kommt das ganze Papier?
Carsten Wilkesmann: Es wird aus Altpapier hergestellt.

Wie viel Farbe braucht man?

In einem Jahr verbraucht man 100 Tonnen Farbe.

Wie lange hat die Druckerei auf?

Die Druckerei hat von 7 Uhr bis 3.45 Uhr auf.

Wann werden die Zeitungen gedruckt?

Nachts von 22.15 Uhr bis 3 Uhr.

Wie viele Leute arbeiten im Druckzentrum?

Ungefähr 70.

Wie alt ist das Druckzentrum?

Das Gebäude ist 16 Jahre alt.

Seit wann gibt es schon die Dewezet?

Seit 1884 erscheint sie täglich, also über 130 Jahre.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt