weather-image
19°

Feuerwehr Welsede bewältigte sechs Einsätze im vergangenen Jahr

Wenn die Pommes-Bude brennt...

Welsede (jak). Ortsbrandmeister Andrè Kaliebe und sein Stellvertreter Heiko Hartmann wurden nach erfolgreicher Ausbildung von Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Hoffmann bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Welsede zu Hauptlöschmeistern befördert. Mirko Beins erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann. Herbert Sattler wurde für 40 Jahre aktiven Dienst geehrt.

veröffentlicht am 25.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 15:41 Uhr

Heiko Hartmann, Andrè Kaliebe, Mirko Beins und Herbert Sattler m
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im vergangenen Jahr wurden 4228 Dienststunden absolviert bei insgesamt 48 Treffen. Die Wehr besitzt 35 Aktive, 98 Fördernde und 20 Mitglieder in der Altersabteilung. Die Wettkampfgruppe beteiligte sich an Freundschaftswettstreits in Rannenberg, Hemeringen und Hohenrode. Bei sechs Einsätzen im vergangenen Jahr rückte die Freiwillige Feuerwehr Welsede unter anderem zu einem Wohnungsbrand aus. Besonders viel Zeit habe die Suche nach einer vermissten Person in Anspruch genommen, berichtete der Ortsbrandmeister. Schmunzelnd schilderte André Kaliebe den Löschvorgang an der eigenen Pommes- und Bratwurstbude mithilfe einer Kinderwagendecke.

Alle Lehrgänge in 2008 seien erfolgreich abgeschlossen worden, erklärte der Ortsbrandmeister. Jugendwartin Jasmina Beins bedauerte den Rückgang von elf auf neun Mitglieder in der Jugendabteilung, die im vergangenen Jahr 38-mal zusammenkam. Die Teilnahme am Kreiszeltlager, so die Jugendwartin, sei das schönste gemeinsame Ereignis gewesen, gefolgt vom vagabundierenden Lager.

Stadtbrandmeister Hoffmann erklärte den Welsedern die Klassifizierung der Brände. Ab „Feuer zwei“ werde automatisch der Einsatzleitwagen aus Hessisch Oldendorf alarmiert und der in Fischbeck stationierte MTW zur Überwachung der Atemschutzträger ausrücken. Beides diene ausdrücklich zur Unterstützung und stelle keinesfalls eine Kompetenzbeschränkung der Einsatzleitung vor Ort dar, betonte der Stadtbrandmeister. Bei der Verteilung von 36 Hitzeschutzhosen wurde Welsede bislang noch nicht berücksichtigt, da die benachbarten Ortswehren gut ausgestattet seien, erklärte Hoffmann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?