weather-image
10°

Weiteres Gutachten für Kindergarten in Auftrag gegeben

Hemeringen (pj). „Die Fertigstellung der Krippe und des Kindergartens verzögert sich“, teilt Hessisch Oldendorfs Bürgermeister Harald Krüger mit. Bekanntlich war in Teilen des Rohbaus im Herbst Schimmel entdeckt worden. Vor allem die Deckenkonstruktion ist davon betroffen. Nun geht es darum, wie weiter verfahren werden soll.

veröffentlicht am 24.01.2011 um 14:03 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

Die Kosten für die Schimmelbeseitigung im Kindergarten Hemeringen könnten deutlich höher werden, als zunächst gedacht.  Foto: Wa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im November hat die Stadt ein Gutachten zur Feststellung und Bewertung der Schimmelpilzsituation in Auftrag gegeben. Am 1. Dezember informierte Bürgermeister Harald Krüger die Öffentlichkeit über die Situation auf der Baustelle. Er sicherte den besorgten Eltern zu, noch ein weiteres Gutachten erstellen zu lassen.
Nach Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt konnte zwei Tage darauf dieses in Auftrag gegeben werden. Beide Ergebnisse liegen nun vor. „Der Befund ist auch weitgehend identisch, jedoch unterscheiden sich die Aussagen zur gebotenen Sanierung erheblich“, erklärt Harald Krüger, der sich vergangenen Woche erneut mit den Elternvertretern getroffen hat.

Um Klarheit über die Ursachen des Schimmelpilzbefalls und die notwendigen weiteren Schritte zu bekommen, „wurde zunächst ein selbstständiges Beweisverfahren eingeleitet“, teilt der Bürgermeister mit. Erst wenn diese Ergebnisse vorliegen, soll der Bau der Kindertagesstätte fortgesetzt werden.
Für den Bürgermeister „steht auf jeden Fall fest, dass erst weitergebaut werden kann, wenn in dem Gebäude hygienisch einwandfreie Bedingungen herrschen“. Und dies kann erfahrungsgemäß länger dauern. Wie lange, kann der Bürgermeister derzeit nicht einschätzen, wie er erklärte. Harald Krüger bedauert, dass durch diese Entwicklung die Kinder erst später einziehen können, und damit sich auch die Maßnahmen an der Schule verzögern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt