weather-image

Biogasanlage soll Blockheizkraftwerk direkt am Betrieb erhalten / Keine Widerstände erwartet

Wärme rückt näher an den Abnehmer

Höfingen (pj). Die Biogasanlage zwischen den Sünteldörfern Höfingen und Bensen soll weiter ausgebaut werden. Die fünf Mitglieder der Bioenergie Süntel wollen eine weitere Anlage direkt am Pilzzuchtbetrieb Dohme bauen. Die neue Anlage werde eine Leistung von 500 Kilowatt haben, erklärt Rüdiger Bartling. Damit könne die für die Pilzzucht benötigte Wärme direkt und ohne Verlust übergeben werden.

veröffentlicht am 04.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:21 Uhr

Rüdiger Bartling (3. v. li.) zeigt die bestehende Biogasanlage und erklärt die Erweiterungspläne. Foto: pj


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt