weather-image
23°

Literaturschmiede macht auf Lesereise Station auf dem Süntelhof

Von Bauerngärten und dem geheimen Leben der Kühe

HADDESSEN. Landluft, Landlust, Landleben, Landkultur aber auch Landflucht sind Schlagworte, die Schlagzeilen liefern, die Titelseiten von Zeitschriften füllen und in Fernsehsendungen ihren Widerhall finden. Angenommen haben sich diesem facettenreichen Thema auch die Mitglieder der Literaturschmiede des Hessisch Oldendorfer Culturvereins.

veröffentlicht am 08.04.2019 um 12:21 Uhr
aktualisiert am 08.04.2019 um 14:20 Uhr

Die „Literaturschmiede“ macht sich mit dem Ort ihrer nächsten Lesung vertraut. Gastgeber ist Klaus Peters (r.). Foto: LD

Autor:

LENE DIBBERN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie begeben sich für ihre nächste Lesung „Landluft“ tatsächlich aufs Land, nämlich nach Haddessen. Seit Jahren finden die Veranstaltungen der Literaturschmiede an wechselnden Orten statt. Ort und Thema der Lesung werden jeweils aufeinander abgestimmt beziehungsweise bedingen sich gegenseitig. „Wir freuen uns sehr, dass wir auf unserer Lesereise im Mai Station auf dem Süntelhof in Haddessen machen können. Da liegt es nahe, sich dem Thema Landleben unter verschiedenen Aspekten anzunehmen“, sagt Dr. Uwe Förster. Gemeinsam mit seiner Frau Anja, Monika Faust, Ruth Henning, Gabriele Lingen und Bärbel Waßmuth, den langjährigen Mitgliedern der Literaturschmiede, ist er nach Haddessen gekommen, um sich ein Bild der Scheune zu machen, in der am Donnerstag, 2. Mai, vorgelesen wird. Nach längerer Pause wieder dabei ist auch Ingrid Hoff, musikalisch mit im Boot ist erneut Matthias Risau-Klöpper, der schon die Lesung in der Hessisch Oldendorfer BDH-Klinik begleitete.

Wohl jeder verbindet mit dem Landleben andere Bilder. Für die einen ist es die bäuerliche Idylle von früher, sind es die Hühner auf dem Misthaufen, blühende Bauerngärten, gesunde Luft. Andere sehen die Abgeschiedenheit der Dörfer, moderne Landmaschinen und große Stallgebäude. Die Mitglieder der Literaturschmiede haben in ihrer Auswahl an all das gedacht und ein vielfältiges Programm erarbeitet. Die Zuhörer erfahren beispielsweise, was es mit dem „Huhn, das vom Fliegen träumte“ oder dem „Geheimen Leben der Kühe“ auf sich hat. Ist „Das Farmen“ oder das „Haus in Brandenburg“ wirklich erstrebenswert, ist es „Glück mit der Natur zu leben“ oder verderben die „Mücken“ den Spaß am Landleben? In Gedichten und Texten unter anderem von Sun-Mi Hwang, Carl Zuckmayer, Edith Holden, Horst Evers und Dörte Hansen nehmen die Lesenden die Gäste mit auf ihre Reise über das Land.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Katrin Hilpert und Klaus Peters uns für die Lesung ihre Scheune zur Verfügung stellen. Für die Gastgeber ist es ja immer auch mit Aufwand verbunden“, sagt Barbara Jahn-Deterding, Vorsitzende des Culturvereins. Sie bittet darum, dass sich die Besucher warm anziehen und festes Schuhwerk tragen, denn „wir sind in einer Scheune auf dem Land“.


Die Lesung „Landluft“ am 2. Mai beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Wie immer sind Spenden gerne gesehen, die auf Wunsch der Lesenden dem Förderverein des Süntelbades für Kinder- und Jugendarbeit zukommen sollen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?