weather-image
24°

Behörde muss alten Standort erst genehmigen / Aktuelle Planung geht vor

Verlegung der Haltestelle kann dauern

Hessisch Oldendorf/Zersen. Es ist paradox: Da soll die Innenstadt mit einem besonderen Fahrscheinangebot am Markttag belebt werden, und die Öffis verlegen die Marktplatz-Haltestelle an die Segelhorster Straße. Als „kontraproduktiv“ bezeichneten Stadtmanager Stefan Schlichte und Bürgermeister Harald Krüger diese Maßnahme (wir berichteten).

veröffentlicht am 21.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_5839251_lkho103_2109.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Bürgerbeschwerden – primär aus Zersen – hatte der Bürgermeister das Gespräch mit den Öffis gesucht. Ziel: Der Markt soll möglichst schnell wieder angefahren werden. Das allerdings könne längere Zeit dauern, wie Harald Krüger mitteilte. Denn der Verkehrsplaner der Öffis, Mathias Marschall, ist nach Auskunft von Geschäftsführer Thorsten Rühle erkrankt. Derzeit stehe die aktuelle Tagesplanung im Vordergrund.

Da Änderungen zudem erst wieder von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen genehmigt werden müssen, kann sich eine Wiederumlegung der Haltestelle bis Januar verschieben, wie es heißt.

Hintergrund für die Umstellung ist nach Angaben des Unternehmens der Umstand, dass die Gemeindeverbindung zwischen Zersen und Wickbolsen nicht mehr genutzt werden kann.

Die erneute Umlegung der Haltestelle am Marktplatz kann sich bis Januar hinziehen.

Foto: doro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?