weather-image
24°

Ehrung für Ilse Litke / Besuchsdienst des DRK eingerichtet

Vehementer Einsatz für die Dorfgemeinschaft

Fischbeck (boh). Ohne ehrenamtliches Engagement würden viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens nicht existieren können, führte Hildegard Müller, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Fischbeck-Weibeck, bei der Jahresversammlung im voll besetzten Sportheim aus. Als Motivation für dieses freiwillige Engagement sieht die erste Vorsitzende das nachhaltige Bedürfnis zur gesellschaftlichen Mitgestaltung im Stiftsdorf.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 15:21 Uhr

Hildegard Müller ehrt Ilse Litke (li.) für ihr ehrenamtliches En
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Seit vierzig Jahren ist Ilse Litke aktiv im Deutschen Roten Kreuz tätig“, betonte Hildegard Müller. „33 Jahre davon leitete sie die Bezirksbetreuung in Weibeck und zeigte überragenden Einsatz bei allen Aktivitäten des Ortsvereins.“ Jetzt schied Ilse Litke aus dem aktiven Dienst aus, wird aber weiterhin dem DRK-Ortsverein mit Rat und Tat zur Seite stehen. Geehrt wurde sie vom Vorstand für ihre Arbeit mit einem Präsent und einem Blumenstrauß. „Was würde ich wohl ohne die Unterstützung des DRK im Ort anfangen?“ Mit dieser hypothetischen Frage lobte Bürgermeister Günter Peschke in seinen Grußworten die Arbeit des Ortsvereins, der sich „durch die Bereitschaft auszeichnet, sich vehement innerhalb der Dorfgemeinschaft einzubringen“. Unter anderem habe der jährliche Weihnachtszauber eine derart große Resonanz bei den Gästen von nah und fern erreicht, weil sich der DRK-Ortsverein aktiv beteilige, attestierte Peschke.

Auch die Blutspendetermine lockten die Spender gleich scharenweise ins Stiftsdorf. Mit insgesamt rund 1900 Helferstunden komme der Ortsverein bei allen Aufgaben auf eine enorme Zahl, führte die Erste Vorsitzende in ihrem Jahresbericht aus. Das könnte in diesem Jahr sogar übertroffen werden, da Hildegard Müller ankündigte, einen ambulanten Besuchsdienst einzurichten. „Interessenten, die diese besondere Aufgabe übernehmen wollen, sollten sich möglichst bald bei mir melden. Außerdem sollen sie für diese speziellen Aufgaben extra geschult werden“, kündigte die Vorsitzende an. Breite Unterstützung bekomme sie durch den Kreisverband. Gedacht sei dieser Besuchsdienst dazu, älteren Menschen, die selten ihre häusliche Umgebung verlassen können, weiterhin soziale Kontakte zu gewährleisten. Bürgerinnen und Bürger, die sich einen Besuch wünschen, sollten sich an die erste Vorsitzende unter der Telefonnummer 05152/8758 wenden. Abgerundet wurde die Versammlung durch einen Vortrag von Petra Specht, Einrichtungsleitung der Parkresidenz am Stift. Sie berichtete, dass die Küche nicht nur den Bewohnern offen stehen würde, sondern jeder Interessent dort nach vorheriger Anmeldung seine Mittagsmahlzeit einnehmen könne. Kosten pro Gericht sind zwischen 4,10 und 4,70 Euro. Eine Zubereitung der Speisen außer Haus sei ebenfalls möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?