weather-image

Nach dem Bruch des Staudamms 1966 wurde die Jugendwehr gegründet

Unwetter war der Auslöser

FISCHBECK. Gerade erst hat sich die Hochwassersituation im Landkreis entspannt, bei der Feuerwehren Keller ausgepumpt und Straßen von umgestürzten Bäumen oder Schlammmassen befreit haben. Einer über 50 Jahre zurückliegenden Naturkatastrophe, dem Unwetter vom 19. Juli 1966, in dessen Folge der Staudamm oberhalb von Fischbeck brach, ist es zu verdanken, dass die Freiwillige Feuerwehr im Stiftsdorf heute in Sachen Nachwuchs richtig gut aufgestellt ist.

veröffentlicht am 03.08.2017 um 19:38 Uhr

Mitglieder der aktuellen Jugendfeuerwehr in Fischbeck, die sich zum Großteil aus der Kinderfeuerwehr rekrutieren. Foto: pr
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt