weather-image
22°

Palliative Pflegegruppe und Kurzzeitpflege erhalten von Fernsehlotterie 300 000 Euro

Unverhoffter Geldsegen für Schwerkranke

Hessisch Oldendorf. Die Deutsche Fernsehlotterie wird die integrative Palliativ- und Kurzzeitpflege an Hessisch Oldendorfs Langer Straße 101 mit 300 000 Euro unterstützen. Das teilte gestern die Pressestelle der Fernsehlotterie aus Hamburg mit. Hessisch Oldendorf bekommt mit der neuen Einrichtung ein Angebot für die Rundumversorgung von Schwererkrankten mit jeweils acht Plätzen zur Palliativ- und Kurzzeitpflege.

veröffentlicht am 08.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6245262_lkho104_0803.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Derzeit im Bau befindlich ist ein eingeschossiges Gebäude mit 695 Quadratmetern Nutzungsfläche. Jedes der 16 Pflegezimmer hat mehr als 18 Quadratmeter, hinzu kommen fünf Quadratmeter Nasszelle und ein Zugang zu Terrasse und Garten. DRK-Kreisgeschäftsführer Hubert Volkmer schätzt, dass das Haus im August 2013 bezugsfertig sein wird. Dann soll auch zu einem Tag der offenen Tür eingeladen werden. Mit 1,2 Millionen Euro ist das Bauvorhaben veranschlagt. „Mit den 300 000 Euro von der Fernsehlotterie ist die Finanzierung gesichert,“ erklärte Volkmer gestern und dass sich die Zuwendung positiv auf die Pflegesätze auswirke.

Für das Haus sollen einmal 16 qualifizierte Palliativkräfte zur Verfügung stehen, so die Planungen des DRK. Damit wird erstmals eine kontinuierliche Bezugspflege durch die Integration der Pflegekräfte aus dem bestehenden ambulanten Dienst sichergestellt. So entsteht für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen ein wohnortnahes Angebot. Die Deutsche Fernsehlotterie setzt sich so mit ihrer Förderung dafür ein, die Betreuungssituation im Landkreis zu verbessern.

Seit über fünf Jahrzehnten hilft die Deutsche Fernsehlotterie dort, wo staatliche Unterstützung nicht ausreicht. Im Jahr 2012 förderte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands insgesamt 242 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren, sowie kranker und behinderter Menschen mit insgesamt 47,4 Millionen Euro im gesamten Bundesgebiet. Allein in Niedersachsen wurden im vergangenen Jahr 27 soziale Projekte mit mehr als 5,6 Millionen Euro unterstützt. Ein Beispiel ist der besagte Neubau für die integrative Palliativ- und Kurzzeitpflege in Hessisch Oldendorf.

„Seit über fünf Jahrzehnten hat die Deutsche Fernsehlotterie nur ein Ziel: Wir wollen mehr machen, als nur glücklich!“, erklärt Christian Kipper, Geschäftsführer der Fernsehlotterie. „Wir freuen uns sehr, auch in Hessisch Oldendorf schwerkranken Menschen ein besseres Leben ermöglichen zu können. Ein besonderer Dank geht dabei an all unsere Mitspieler, die dies durch ihren Einsatz erst möglich machen.“

Die Deutsche Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 1,5 Milliarden Euro und konnte damit rund 6500 Hilfsprojekte fördern.joa

300 000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie werden in den DRK-Bau für die integrative Palliativ- und Kurzzeitpflege an Hessisch Oldendorfs Langer Straße 101 fließen.Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?