weather-image
×

„Das darf doch nicht wahr sein“

Unbekannte laden Bauschutt an Weser ab

GROSSENWIEDEN. Polizei und Landkreis-Behörde fahnden nach einem Unbekannten, der vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag an der Weser bei Großenwieden große Mengen Bauschutt abgekippt hat. Unsere Leserin Sandra Jaech hatte den Umweltfrevel am Montagabend bei einem Spaziergang entdeckt, die Ermittler und die Zeitung informiert.

veröffentlicht am 16.10.2018 um 14:24 Uhr

„Ich dachte, das darf doch nicht wahr sein“, sagt die empörte Frau. Oberkommissar Klaus Hartmann nahm eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Kreisabfallwirtschaftgesetz auf, inspizierte den Müllberg. „Das sind 50 bis 60 große Säcke, gefüllt mit Dämmstoffen, Bauschutt, Plastik- und Holzteilen. Auch ein Autoreifen ist dabei.“ Nach Meinung des Ermittlers weist eine Fahrspur darauf hin, dass der Täter einen Lastwagen oder einen Klein-Transporter benutzt hat. „Der Gesuchte dürfte aus dem Nahbereich stammen und Sanierungsarbeiten ausgeführt haben. Er ist offenbar ortskundig.“ Der Abfall wurde auf der Rumbecker Weserseite entsorgt. Ein Teil ist im Fluss gelandet. Die Polizei in Hessisch Oldendorf sucht Zeugen, Telefon: 05152/947490.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt