weather-image
18°

Florian Wolff und sein ungewöhnliches Hobby: Leidenschaft teilt er mit vielen „Knight Rider“-Fans

Technische Raffinessen mit Liebe zum Detail

Friedrichshagen (boh). Mal ehrlich: Was wünschen sich Männer am meisten, wenn sie sich ans Steuer ihres Wagens setzen? Vermutlich ein Auto, das selbstständig denkt und antworten kann. Lediglich eine Utopie? Weit gefehlt. In der 1980er Jahre Kultserie „Knight Rider“ wurde der sonnenbankgebräunte und muskelgestählte David Hasselhoff locker von seinem sprechenden Auto Folge für Folge an die Wand gespielt, nicht zuletzt durch die humorvollen Wortgefechte, die sich Has-selhoff mit seinem technisch auf höchsten Niveau agierenden Flitzer mit dem Namen KITT lieferte. Das Fahrzeug der Originalserie ist ein Pontiac Firebird Trans Am, Baujahr 1982. Optisch am auffälligsten ist das rot leuchtende Scanner-Lauflicht in der Motorhaube sowie das flugzeugähnliche Cockpit mit zahlreichen Anzeigen und Knöpfen. Die Abkürzung „KITT“ steht dabei für „Knight Industries Two Thousand“. Auch wenn die Krimiserie selbst mittlerweile etwas angestaubt wirkt – dem Charme vom Knight Rider kann man sich nicht entziehen. Auch der Friedrichs-häger Florian Wolff wollte immer ein Auto haben, mit dem er kommunizieren kann. Vor Jahren ersteigerte er im Internet genau jenen Fahrzeugtyp, der David Hasselhoff mit seiner Serie in die A-Liga der amerikanischen Serienstars katapultierte.

veröffentlicht am 06.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:41 Uhr

270_008_5718533_lkae101_0608.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?