weather-image

Politik beschließt höhere Friedhofsgebühren

Sterben wird teurer

HESSISCH OLDENDORF. Die Kosten für Bestattungen und Friedhofsnutzung steigen im kommenden Jahr. Besonders die Gebühren für Urnengräber werden deutlich höher – die Verteuerung beläuft sich auf bis zu 150 Prozent. So hat es der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen. Für herkömmliche Reihengräber fällt die Gebührenerhöhung etwas moderater aus. Günstiger wird hingegen die Nutzung der Friedhofskapellen.

veröffentlicht am 30.11.2018 um 17:46 Uhr
aktualisiert am 30.11.2018 um 20:50 Uhr

Die Kosten für die letzte Ruhe steigen – insbesondere für Urnengräber. Foto: dana
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt