weather-image
11°

Hessisch Oldendorf schaut auf das gebeutelte Hameln – und bleibt gelassen

Steigt die Kreisumlage?

HESSISCH OLDENDORF. Müssen wegen Hamelns 22 Millionen schwerer Steuerrückzahlung, die die Stadt wegen der BHW-Umstrukturierung an Frankfurt leisten muss, nun auch andere Städte im Kreis bluten? Diese Frage bereitete den Ausschussmitgliedern bei der jüngsten Finanzausschusssitzung in Hessisch Oldendorf Kopfzerbrechen.

veröffentlicht am 14.08.2017 um 20:12 Uhr

In Hessisch Oldendorf sieht die Finanzlage in diesem Jahr relativ gut aus: Die Haushaltsplaner rechnen mit einem Plus von rund 580 000 Euro am Jahresende. Foto: Fotolia
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt