weather-image
23°

Auftaktveranstaltung am 7. Januar

Startschuss für Dorferneuerung fällt in Großenwieden

Hessisch Oldendorf (rom). Der Startschuss für die Dorferneuerung fällt am 7. Januar in Großenwieden. Daran hat das Rathaus in einer Mitteilung erinnert. Die Stadt wird fast 58 000 Euro ausgeben, um einen Plan für die Dorferneuerung erstellen zu lassen. In der kommenden Förderperiode bis 2020 stehen landesweit insgesamt 115 Millionen Euro aus EU-Mitteln für die Dorferneuerung zur Verfügung. Hinzu kommen Bundes- und Landesmittel.

veröffentlicht am 12.12.2014 um 14:19 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Weser bei Großenwieden: Im Januar beginnt die heiße Phase der Dorferneuerung. rom
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weil sich die Verwaltung nicht nur auf Experten verlassen will, sind auch alle Bürger eingeladen sich in den Prozess einzubringen. Insgesamt fallen fünf „Weserdörfer“ unter das neu strukturierten Dorferneuerungsprogramms: Dazu zählen Großenwieden, Kleinenwieden, Rohden, Segelhorst und Welsede. Sie sind damit eine von 15 förderungswürdigen Dorfregionen in Niedersachsen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?