weather-image

Verwaltung soll mögliche Zusammenarbeit mit Kreissiedlungsgesellschaft prüfen

Stadt will nicht alleine umbauen

Hessisch Oldendorf. Der Verwaltungsausschuss in Hessisch Oldendorf hat getagt und in einigen Punkten Entscheidungen getroffen. Das Gremium tagt in der Regel nicht öffentlich. Die Beschlüsse werden im Nachhinein veröffentlicht. Folgendes stand auf der Agenda:

veröffentlicht am 28.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Stadtumbau: Die Verwaltung wird beauftragt, eine Zusammenarbeit mit der Kreissiedlungsgesellschaft Hameln-Pyrmont zu prüfen. Gemeinsam solle das Ziel verfolgt werden, Grundbesitz zu sanieren oder den Um- oder Rückbau des Gebäudebestandes zu prüfen. Ebenfalls beschlossen wurde die Richtlinie „Umbau Hessisch Oldendorf“. Sie gelte, sobald die Haushaltssatzung in Kraft getreten sei. Für den Umbau im gesamten Stadtgebiet stehen dann Haushaltsmittel in Höhe von bis zu 25 000 Euro pro Jahr bereit.

Stadtmarketing: Der Antrag des Werberings auf einen Zuschuss wird angenommen. Die Stadt werde den Verein, einem Zusammenschluss mittelständischer Unternehmen, für seine Aktivitäten im vergangenen Jahr mit 12 500 Euro unterstützen.

Radroute „Weser Erleben“: Die Stadt werde sich mit einem Betrag von bis zu 10 000 Euro an den Kosten der Entwicklung und Umsetzung „Radroute Weser Erleben“ beteiligen. Der Beschluss gelte vorbehaltlich der Landesunterstützung mit einem Fördersatz von 70 Prozent.cbo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt