weather-image
21°
Politiker denken bei der Haushaltskonsolidierung über kürzere Saison und Anhebung der Eintrittspreise nach

Stadt steht Wasser bis zum Hals – Badbesuch bald teurer?

Hessisch Oldendorf (pj). Drei Schwimmbäder gibt es in der Stadt. Das Süntelbad in Haddessen und das Waldbad in Rohden werden von privaten Initiativen getragen. Von der Stadt gibt es jährlich einen festen Zuschuss, mit dem gewirtschaftet werden muss. Für das Baxmannbad ist die Stadt selbst zuständig. Und die muss bekanntlich sparen. So stehen die Kosten für das Bad auf dem Prüfstand, wenn es um die Konsolidierung des Stadthaushaltes geht.

veröffentlicht am 21.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 21:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie bei den bisherigen öffentlichen Beratungen zum städtischen Haushalt angedeutet wurde, wird über eine Verkürzung der Öffnungszeit und über eine Anhebung der Eintrittspreise nachgedacht. „Der Konsolidierungsauftrag für das Baxmannbad lautet: insgesamt 15 000 Euro einsparen“, sagt Bürgermeister Harald Krüger. Zu erfahren war von Politikern, dass daran gedacht wird, die Saison über einhundert Tage, vom 22. Mai bis zum 29. August, laufen zu lassen. Auch werde daran gedacht, den Eintrittspreis für Erwachsene von bisher 2,50 Euro auf drei Euro anzuheben. Um zu sparen, wird auch das Absenken der Wassertemperatur um ein Grad nicht ausgeschlossen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare