weather-image
23°
×

Politiker befürchten herben Einnahmeverlust

Stadt appelliert an Bundesregierung

HESSISCH OLDENORF. Für die Finanzen der Stadt steht viel auf dem Spiel: Auf fast ein Zehntel ihrer Gesamteinnahmen (9,7 Prozent) müsste sie verzichten, falls im Bundestag nicht rechtzeitig eine Reform der Grundsteuer verabschiedet wird. 2,18 Millionen würden fehlen, wie die Stadtverwaltung ausgerechnet hat.

veröffentlicht am 20.06.2019 um 16:39 Uhr

Jens Spickermann

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige