weather-image
24°
So verlief das erste Bade-Wochenende im Waldbad Rohden

Sprung in die Saison

ROHDEN. „Die einzigen, die jetzt noch mitmachen müssen? Na klar, das Wetter und die Wasserwerte!“ Bis zur letzten Minute war das Waldbad auf Vordermann gebracht worden, am Wochenende zogen nun die ersten Badegäste ihre Bahnen im sanierten Bad.

veröffentlicht am 11.06.2017 um 19:27 Uhr

Schwimmen im sanierten Becken: Die ersten Badegäste zogen am Wochenende ihre Runden im Waldbad Rohden. Foto: da

Autor:

Conrad Dauer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die einzigen, die jetzt noch mitmachen müssen? Na klar, das Wetter und die Wasserwerte!“ So lässt sich der Grundtenor wohl am besten wiedergeben, der unter den Helfern, Mitarbeitern und Mitgliedern der Waldbadinitiative Rohdental am Samstag vorherrschte. Und dieser Optimismus erscheint nach der (nicht stattgefundenen) Saison des letzten Jahres auch nötig, aber ebenso berechtigt.

Bis zur sprichwörtlich letzten Minute wurde noch gereinigt, geschraubt und vorbereitet. Pünktlich mit dem samstäglichen Sirenenton ist das Becken freigegeben, und der erste Badegast lässt denn auch nicht lange auf sich warten: Hans-Georg Post aus Segelhorst traut sich als erster offizieller Schwimmer in die Fluten. Mit dem Waldbad verbindet er viele Erinnerungen. Hier hat er als Kind selbst das Schwimmen gelernt und es später anderen beigebracht. „Damals wurde vieles lockerer gehandhabt als heute“, erinnert sich Post. „Dass beispielsweise der damalige Bademeister seinen Hund vom Sprungbrett ins Wasser springen ließ, wäre heute undenkbar.“

Die Auflagen für den Badebetrieb sind restriktiver geworden, und Fremdanteile im Wasser, die noch vor einigen Jahren als unbedenklich eingestuft worden wären, unterliegen heute einer kritischeren Beurteilung. Im Falle des Waldbades ist es der THM (für Interessierte: Trihalogenmethan)-Wert. „Was getan werden konnte, um dem entgegenzuwirken, haben wir getan“, formuliert es Waldbadvorsitzender Willi Sempf. Einen weiteren Aufschluss werden wohl erst erneute Probenahmen am kommenden Freitag bringen. „Erst danach“, so Sempf, „planen wir Weitergehendes.“

Dazu dürfte auch das 50-jährige Jubiläumsfest gehören, das eigentlich im letzten Jahr hätte stattfinden sollen. Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben, und es bleibt zu hoffen, dass es – in Anlehnung an das Motto des Rohdener Festes vor zwei Jahren – für das Waldbad ein „50 und mehr“ geben wird.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare