weather-image
10°

Die Rumbecker Kirmesburschen sind immer für Überraschungen gut / Hochbetrieb vom Auftakt bis zum Abschluss

Sonne zum Umzug – und Party mit Weihnachtsstimmung

Rumbeck (ah). Wenn Jung und Alt in Scharen die Gellndorfstraße hinauf zum Festplatz strömen, muss schon etwas Besonderes los sein in Rumbeck, Kirmes eben! Aber was sucht der Trecker mit der Ladung Tannenbäume dazwischen? Wo kommt das Lametta her? Und warum werden Pommes am Abend vor dem Erntedankfest vom Weihnachtsmann zubereitet? Schon alles ein wenig skurril, logisch, trägt ja auch die Unterschrift des Kirmesvereins.

veröffentlicht am 03.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4375647_lkho111_0410.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einen glänzenden Auftakt erwischt die Kirmes am Freitag: Nach dem Laternenumzug für die Kleinen vergnügen sich 1000 vorwiegend junge Gäste bei der Zeltdisco. „Kirmes-Discos sind cool, ideal zum Party-Machen“, sagen die 14-jährigen Haddesserinnen Katharina, Anna-Lena, Vanessa und Merle. Sie freuen sich, dass sie durch die Sondergenehmigung des Landkreises bis Mitternacht bleiben dürfen, tanzen ausgelassen, verraten, dass die Musik des „Bulldozer Disco Teams“ „durch und durch“ gehe. Für ein paar Minderjährige ist die Party vor Beginn zu Ende: Sie haben zu viel Alkohol intus, müssen von ihren Eltern abgeholt werden.

Es weihnachtet zur Motto-Party: „Wenn es im August schon Spekulatius gibt, können wir auch im Oktober mal Weihnachten feiern“, finden die Kirmesburschen. Da sie Motto-Partys lieben, haben sie zur 451. Kirmes am Samstag eine „Crazy Christmas Party“ organisiert mit geschmückten Tannenbäumen und leuchtenden Lichterketten im Zelt. Gleich am Eingang glitzert Lametta. Pommes, Getränke – alles in der Hand von Menschen mit Weihnachtsmann-Mützen. Auf der Tanzfläche tummeln sich Rentiere und Weihnachtsfrauen, die Band „Wake Up!“ schafft es auch ohne Weihnachtslieder, alle in Festtagsstimmung zu bringen.

„Das ist der Hammer!“, entfährt es Michaela Schneider angesichts des Festumzuges. 30 Gruppen sind bei herrlichem Sonntagswetter unterwegs, signalisieren den guten Zusammenhalt im Weserdorf. Weihnachtsmänner auf Schlitten, Tannenbäume, Bonbons, Cheerleader, Fußballweltmeister, Engel, Teufel, Geister und viele andere feiern miteinander und beziehen die zahlreichen Zaungäste mit ein. In der Atmosphäre schmecken Spekulatius und Pfeffernüsse sogar denen, die sie sonst nur im Advent essen würden. Das Geheimnis der einzigartigen Rumbecker Kirmes? Kommentar eines Kirmesburschen: „Wir können’s eben.“

4 Bilder
Beste Stimmung: 1000 junge Gäste feierten bei der Kirmes-Disco.

Weihnachten im Herbst! Die Rumbecker Kirmes ist immer etwas Besonderes – so auch beim Festumzug mit dem geschmückten Tannenbaum vorweg.

Fotos: ah



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt