weather-image
19°

TuS -Mannschaft feiert / Uwe Quindt erzählt von damals…

Sieg erinnert auch an Glanzzeiten

Hessisch Oldendorf (ah). Auch ohne EM-Finale: In Hessisch Oldendorf wurde gefeiert, schließlich hat die erste Herrenmannschaft des TuS unter Trainer Tarik Oenelcin gleich zwei Pokale gewonnen, ist in die Kreisliga aufgestiegen und erstmalig Kreispokalsieger.

veröffentlicht am 02.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_5616796_lkho105_0207.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es geht deutlich aufwärts beim Fußballverein, der 1928 auf dem Platz bei der ehemaligen Jugendherberge seinen Betrieb aufnahm, wo auch im Winter gespielt wurde. Mit Mäzen Siegfried Gottwald erlebte der TuS Jahrzehnte später Glanzzeiten; durch den Kauf guter Fußballer sorgte er für die größten Vereinserfolge. Unvergessen sind der Gewinn des Niedersachsenpokals 1977 und damit die Teilnahme am DFB-Pokal sowie die Spielzeit in der Oberliga Nord von 1982 bis 1985.

1984 holte Gottwald Torwart Uwe Quindt (46) von Hannover nach Hessisch Oldendorf. „Als ich beim TuS begann, haben wir vier Mal die Woche trainiert, sind zu den Spielen durch ganz Niedersachsen gefahren und haben alle etwas für unseren Einsatz bekommen“, erzählt Quindt. Er erinnert sich an die Fußballbegeisterung in der Stadt, an Hunderte von Zuschauern, die bei jedem Spiel im schmucken Waldstadion mitfieberten.

In den letzten zehn Jahren sei es mit dem Verein bergab gegangen, habe sich das Fehlen eines Sponsors bemerkbar gemacht. „Doch nach zwei Aufstiegen ist die sportliche Talsohle nun durchschritten“, so Quindt. Er bemängelt, dass der TuS heute beispielsweise alleine für die Stadionpflege aufkomme, selbst das erfolgreiche Herrenteam dafür Zeit investieren müsse.

Seit Anfang des Jahres steht Quindts Sohn Frederik im Tor jener Mannschaft – so wie einst sein Vater. „Für viele im Kreis waren wir als Pokalsieger eine echte Überraschung“, sagt der 19-Jährige, „es wäre toll, wenn wir auch mal solche Besucherzahlen hier im Stadion erleben würden wie mein Vater damals.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt