weather-image
23°

Grenzüberschreitende Klassik und Jazz mit Yogo Pausch und Hildegard Pohl

Sie lassen schwere Orgeln leichter „swingen“

Hessisch Oldendorf (red). Sie lassen nicht nur schwere Orgeln leicht und heiter „swingen“ – Hildegard Pohl und Yogo Pausch sind auch sonst in vielfältiger Weise Garanten für musikalische Erheiterungen auf hohem Niveau. Am Freitag, 15. Juni, sind die Künstler ab 19.30 Uhr im Kultourismusforum zu Gast und zeigen, dass die Orgel auch anders kann.

veröffentlicht am 09.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5549436_lkho101_0906_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wenn nämlich Hildegard Pohl in die Manuale greift und Yogo Pausch auf die Pauke und diverse andere Hohlkörper haut, mutiert sie zur „Swingenden Orgel“ und ist kaum wiederzuerkennen.

Hildegard Pohl ist eine klassisch ausgebildete Konzertpianistin, die aber bereits in jungen Jahren durch einen hierfür berüchtigten Krankheitsträger namens Paul Kuhn mit dem Swing-Virus infiziert wurde, der sich daraufhin in ihrem musikalischen Leben in einer verheerenden Weise ausgebreitet hat. Ihre komödiantische Veranlagung ließ sich damit gut verbinden und hat einige Früchte getragen. Unter dem Titel „Wilde Hilde“ ist sie seit Jahren mit hochkarätigem Musikkabarett unterwegs. Yogo Pausch zählt zu den gefragtesten Schlagzeugern in deutschen Landen. Konstantin Wecker, Thilo Wolf, die Mozartband, 3 Angels, die von ihm initiierte fränkische Kultgruppe „Peterlesboum Revival Band“, Art Ensemble of Passau, Geraldino sind einige Namen seiner musikalischen Aktivitäten.

Hildegard Pohl und Yogo Pausch sind ein musikalisches Traumpaar. Sie beide als Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler des musikalischen Paarlaufs ohne Kufen zu bezeichnen, drängt sich auf. Das Schönste: Statt der Pflicht zeigen sie gleich die Kür.

Abendkasse 8, Euro, Vorverkauf 7 Euro.

Yogo Pausch und Hildegrad Pohl zeigen, dass die Orgel nicht immer ernst und getragen klingen muss, sondern auch swingen kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?