weather-image
21°

Sicherheit gegen Schnelligkeit

Rumbeck (doro). Sicherheit kann Leben kosten. Weil der Autostahl immer besser wird, ist es für Feuerwehrleute immer schwieriger, Verletzte aus Autowracks zu befreien.

veröffentlicht am 03.05.2012 um 17:22 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

Mit 640 Bar arbeitet sich Thorsten Müller mit der neuen elektrischen Schere durch den Stahl des Skoda Roomster. Foto: doro
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei einem Verkehrsunfall können Minuten über Leben oder Tod entscheiden. Doch so gut sich die Feuerwehr auf derartige Einsätze vorbereitet, bei der Ausrüstung tauchen immer wieder Probleme auf. In den letzten zehn bis 15 Jahren hat sich der Stahl so verbessert, dass die Ausrüstung vieler Feuerwehren nicht mithalten kann. So kämpfte die Hessisch Oldendorfer Ortsfeuerwehr bei einer Übung erfolglos gegen den Stahl eines Smarts. „Wir haben es einfach nicht geschafft“, erinnert sich Hans Jürgen Hoffmann, ehemaliger Stadtbrandmeister der Hessisch Oldendorfer Schwerpunktwehr. Die Lösung heißt: neue Scheren.

Wie die neue Ausrüstung der Ortsfeuerwehr aussieht und welche Tücken die Handhabung der Schere bereithält, lesen Sie in der Dewezet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?