weather-image
14°
Möglichkeit zur Querung der Straße ist geplant – wäre aber Aufgabe des Landkreises

Sicher zum Supermarkt

Hemeringen. Die Arbeiten am Supermarkt an der Hamelner Straße in Hemeringen gehen planmäßig voran. Was die Bürger vor Ort nun noch umtreibt, ist die Geschwindigkeit der Autos in Höhe des im Herbst eröffnenden Supermarktes an der gleichzeitig als Kreisstraße fungierenden Hamelner Straße. Darüber hinaus wünschen sich die Hemeringer eine Möglichkeit für Fußgänger, die Straße auf dem Weg zum Supermarkt sicher überqueren zu können. In dieser Sache hatte die Stadt nun drei Wochen lang im Mai und Juli eine verdeckte Geschwindigkeitsmessung dort durchgeführt und in beiden Fahrtrichtungen mal geschaut, wie sich die Sitaution darstellt. Auf der Hamelner Straße ist Tempo 50 vorgeschrieben.

veröffentlicht am 09.07.2015 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_7737954_lkho103_Dana_0307.jpg

Autor:

von christoph boßmeyer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die Messung ergab sich in der Zeit ein differenziertes Bild Bild. 60,6 Prozent der im Messzeitraum Richtung Ortsmitte fahrenden Fahrzeuge fuhren nicht schneller als 50 km/h, was bedeutet, dass sich mehr als die Hälfte der Autofahrer an das vorgeschriebene Tempolimit hielt. In Richtung Landesstraße fuhren lediglich 22,7 Prozent der Autos nicht schneller als 50 km/h. Im Umkehrschluss heißt das, dass mehr als dreiviertel der Autos auf Höhe des Supermarktes zu schnell unterwegs waren. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag im Messzeitraum auf der Hamelner Straße Richtung Ortsmitte bei 47,5 km/h und Richtung Landesstraße bei 56,1 km/h.

Richtung Landesstraße wird schneller gefahren

als zur Ortsmitte hin

Neben den Prozentzahlen für die Fahrzeuge, die nicht schneller als 60 km/h fuhren gibt es auch die Kategorie der Fahrzeuge, die sogar schneller als 80 km/h gefahren sind. Richtung Ortsmitte waren es hier 19 von 14 091 Autos im Messzeitraum und zur Landesstraße hin 167 von 18 312 Fahrzeugen. Das Tempolimit von 50 km/h wurde also Richtung Ortsmitte im Grunde eingehalten, Richtung Landesstraße waren die Autofahrer vermehrt schneller unterwegs und lagen auch über dem Tempolimit.

In dem Zuge konnte Ortsbürgermeister Klaus Brzesowsky berichten, dass eine Fußgängerquerung in Höhe des Supermarktes geplant sei, die Versuche, diese einzurichten, bislang jedoch gescheitert seien. Gründe dafür waren entweder die Breite der Straße oder notwendige Grundstückskäufe. Bei der Hamelner Straße handelt es sich um eine Kreisstraße, deshalb sei es erstmal Aufgabe des Landkreises, diese Straße zu unterhalten und somit auch für die Fußgängerquerung zu sorgen, sagte Brzesowsky. „Wenn der Landkreis keine Querung einrichten will, liege der Ball wieder bei der Stadt und die müsste zahlen“, erläuterte der Ortsbürgermeister und gab eine eventuelle Marschroute für da nächste halbe Jahr aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare