weather-image
Kabarettistin aus der Bundeshauptstadt steht am Sonntag auf der Bühne des Baxmann-Zentrums

Serpil Pak: Orientwalküre macht Zwischenstopp

Hessisch Oldendorf (red). Seit der Jahrtausendwende lädt das Gleichstellungsbüro der Stadt Hessisch Oldendorf zum Internationalen Frauentag, als Feiertag der Errungenschaften der Frauenbewegung und der Frauenrechte, ein. So auch in diesem Jahr. Für kommenden Sonnabend, 10. März, kündigt die Gleichstellungsbeauftragte „ein Galaprogramm im Baxmann-Zentrum“ an.

veröffentlicht am 08.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_5301459_lkho101_0803.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Margareta Seibert verspricht: „Die Zuschauer können sich auf einen Abend freuen, bei dem regionale Kunst mit einem Kabarettbeitrag aus der Hauptstadt eine unterhaltsame und genussvolle Mixtur ergibt.“ Auf der Bühne steht zunächst der künstlerische Nachwuchs der interkulturellen Mädchenarbeit mit Tanz und Gesangsdarbietungen. Erstmals wird auch ein männlicher Akteur, allerdings im Spiel mit den Geschlechterrollen als Travestiekünstlerin, lokal als Jacqueline de la Rouge bekannt, mit von der Partie sein. „Wir machen es uns schön“, verspricht sie in ihrer Ankündigung. Als Diva will sie ihre Gesangskunst und natürlich auch ihre Roben humorvoll präsentieren.

Serpil Pak, Diplom-Psychologin und Kabarettistin, arbeitet an diesem Abend mit feinsinnigen Beobachtungen und mimikreichem Spiel an der Verfeinerung der Lachfalten und Aufhellung der winterlichen Stimmungsabgründe. Serpil Pak hat es nicht leicht. Als Berufstürkin und Passdeutsche ist sie in einem zwangsschizophrenen transkulturellen Spannungsfeld gefangen, das sie nur dank ihres Psychologiestudiums und ihrer manischen Kaufsucht erträgt.

Shoppen gegen die nächste Depression, wenn ihre Mutter mal wieder als Hobbyärztin mit frei verkäuflichen Antibiotika aus der Türkei die gesamte Nachbarschaft kuriert. „Die Verbalakrobatin präsentiert multiple Persönlichkeitsfacetten in bundesdeutschen Parallelwelten, die auf den tiefsten Grund gehen. Darunter die integrierte Bundestürkin, die Orientwalküre, die Sexkoryphäe und die ganz schlichte Psychotikerin“, lobt Taz Online. „Der humorvolle weibliche Einblick in das schizophrene Gefühlsleben einer Berufstürkin und Bundesdeutschen auf einer Comedy-Bühne war seit langem überfällig“, meint die Berliner Morgenpost.

Abgerundet wird die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag, durch die Sabine Bormann führen wird, durch den Auftritt der Baxmänner und einen französisch-afrikanischen Gospel-Chor. Beginn ist um 18.30 Uhr im Baxmann-Zentrum am Barksener Weg. Der Eintritt ist frei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt