weather-image
24°

Selbst im Winter gibt es im Süntelbad viel zu tun

Haddessen (pj/jak). Der Trägerverein Süntelbad zeichnet für den Fortbestand des beliebten Freibades zwischen den Sünteldörfern Haddessen und Pötzen verantwortlich. Um die laufenden Kosten zu decken und notwendige Anschaffungen machen zu können, muss mit spitzer Feder gerechnet werden. Eine Diskussion entstand in der Mitgliederversammlung zu den laufenden Stromkosten. Es könnten sicher wenigstens zehn Prozent durch einen Anbieterwechsel eingespart werden, meinte ein Vereinsmitglied. Der Vorstand wird deshalb Vergleichsangebote beim bisherigen Anbieter e.on sowie bei den Stadtwerken in Hameln und Rinteln einholen.

veröffentlicht am 26.03.2009 um 16:07 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 15:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Haddessen (pj/jak). Der Trägerverein Süntelbad zeichnet für den Fortbestand des beliebten Freibades zwischen den Sünteldörfern Haddessen und Pötzen verantwortlich. Um die laufenden Kosten zu decken und notwendige Anschaffungen machen zu können, muss mit spitzer Feder gerechnet werden. Eine Diskussion entstand in der Mitgliederversammlung zu den laufenden Stromkosten. Es könnten sicher wenigstens zehn Prozent durch einen Anbieterwechsel eingespart werden, meinte ein Vereinsmitglied. Der Vorstand wird deshalb Vergleichsangebote beim bisherigen Anbieter e.on sowie bei den Stadtwerken in Hameln und Rinteln einholen.
 Was die Besucherzahl anbelangt, spricht der Vorstand des Trägervereins von einem insgesamt guten Jahr. Das sei sicherlich darauf zurückzuführen, dass flexibel gehandelt und das Bad bei sommerlichen Temperaturen bereits Anfang Mai geöffnet worden war, was ein Mehr an Gästen brachte, da andere Bäder ihre Pforten noch geschlossen hielten, sagt der Vorsitzende Heinz Beißner.
 „Wir haben wieder davon gelebt, dass die DLRG-Ortsgruppe hervorragend das Bad betreut hat. Nicht nur die Pflege, sondern auch das Aufräumen nach der Saison erledigten die Helferinnen und Helfer der DLRG, denen wie immer besonderer Dank gebührt“, lobt Beißner die Arbeit der Lebensretter um Herm Henkel. Bei steigender Badegästezahl, (7243, Vorjahr 6450) und Rekordeinnahmen mit der Grillhütte erwirtschaftete der Trägerverein ein stattliches Plus von zunächst 2600 Euro, wovon aber noch 1300 Euro Umsatzsteuer abzuziehen seien, erklärt Beißner. Das Jahresergebnis lag mit 33 895 Euro deutlich über dem Vorjahr, das sich auf 30959 Euro belief.
 Der DLRG-Vorsitzende Herm Henkel geht auf die Sicherheitsstandards ein, die beim Betrieb eines Bades eingehalten werden müssen. Angefangen bei den klaren Vorgaben des Gesundheitsamtes seien insbesondere der Chlorgehalt und der Ph-Wert des Wassers dauernd zu kontrollieren, pro Gast und Tag seien 30 Liter frisches Wasser ins Becken einzulassen. Rasenmähen und Pflanzbeete säubern und hacken während der Saison seien Aufgaben zur Pflege der Anlage. „Eishacken im Winter ist ebenso wichtig. Diesmal ist eine Eisdicke von 20 Zentimetern erreicht worden, sodass wir zum Teil schweres Gerät einsetzen mussten“, erklärt Henkel.
 Der Vorstand des Trägervereins Süntelbad bleibt bis auf einen Beisitzer unverändert und besteht damit aus Heinz Beißner, seinem Stellvertreter Hans-Heinrich Kardinal, der Schatzmeisterin Nadine Schäfer und Schriftführerin Kirsten Beißner. Beisitzer sind Jens Ohlendorf, Steffen Rinne und Benjamin Schäfer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?