weather-image

Aktionen in Großenwieden und Fuhlen zu den Feiertagen

Selbst am Maulwurfshügel finden die Kinder ein Osterei

GROSSENWIEDEN / FUHLEN. Louis (4) aus Berlin, Haylie (2) aus Bremen und Amelie aus Bad Nenndorf befinden sich am letzten Märztag an Bord der vollbesetzten Weserfähre in Großenwieden – und das, obwohl nun wirklich kein Ausflugswetter ist! Bis in die Hauptstadt hat es sich also herumgesprochen, dass der SPD-Ortsverein Großenwieden-Rohdental Kinder am Karsamstag zur Ostereiersuche einlädt.

veröffentlicht am 03.04.2018 um 08:50 Uhr

Haylie, Lina und Louis (v. li.) haben Ostereier gefunden. Foto: ah
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In Begleitung von Eltern und Großeltern werden sie ans andere Weserufer befördert, denn dort hat der Osterhase insgesamt 410 Eier für sie versteckt. Der Boden ist schlammig, doch das hält die Kinder nicht davon ab, in Gummi- oder Winterstiefeln über die Wiese zu jagen und jedes buntgefärbte Ei – im Maulwurfhügel steckend oder in einer Kuhle liegend – einzusammeln.

Ob es an der Schnelligkeit der jüngsten Teilnehmer oder an den Adleraugen ihrer Angehörigen liegt: Ihre Taschen und Körbe füllen sich in Rekordzeit, während die Älteren mitunter nur ein Ei entdecken. „Die Kleinen sind heute einfach schneller“, meinen zwei Achtjährige. Tatsächlich: Die zweijährige Amelie findet neun Ostereier, die dreijährige Sara aus Segelhorst sogar elf. Klar, dass beide nächstes Jahr wiederkommen möchten. „Dann feiern wir unsere 40. Ostereiersuche“, teilt Ortsbürgermeister Heinz Kütemeyer (SPD) mit.

Nur eine Stunde später wird in Fuhlen die Ostereiersuche gestartet. Der SPD-Ortsverein Sonnental hat sie vor genau 25 Jahren ins Leben gerufen, um etwas für die Jugend auf die Beine zu stellen. Beim Verstecken der 330 hartgekochten Eier haben die „Osterhasen“ viele bunte Farbtupfer auf der Pfarrwiese, rund um die Kirche und am Damm hinterlassen, die die Suche erleichtern. Später werden noch 110 Überraschungseier an die Kinder verteilt.

Parallel zur Eieraktion lädt das Backhausteam im Gemeindehaus zu Kaffee und frischgebackenem Kuchen ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt