weather-image
10°

Schwerverletzter hängt 30 Minuten kopfüber im Unfallwagen

Pötzen (tis). Nach einem folgenschweren Frontalzusammenstoß, musste am Dienstag ein 83-jähriger Golf-Fahrer in einer dramatischen Rettungsaktion aus seinem Wagen befreit werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen hing der Mann über eine halbe Stunde kopfüber in seinem Pkw eingeklemmt. Auch der Fahrer (46) des entgegenkommenden Autos wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

veröffentlicht am 05.02.2013 um 16:37 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Rund eine halbe Stunde dauerte es, bis Feuerwehrleute den 83-Jäh
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ereignet hat sich der Unfall am Dienstag gegen 12 Uhr auf der L 423 zwischen Pötzen und Höfingen-Texas. Nach Polizeiangaben war der 83-Jährige mit seinem VW Golf von Höfingen in Richtung Pötzen unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Ortseingang kam der Pötzer nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sein Pkw mehr oder weniger ungebremst mit einen entgegenkommenden Mazda zusammen. Dessen 46-jähriger Fahrer aus Segelhorst hatte keine Chance mehr zum Ausweichen. Beide Fahrzeuge schleuderten in den Straßengraben, der Golf überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der Luftretter „Christoph Niedersachsen“ übernahm den Transport des 83-Jährigen ins Frederikenstift Hannover.

2 Bilder
Rund eine halbe Stunde dauerte es, bis Feuerwehrleute den 83-Jährigen aus dem Unfallwrack geschnitten hatten. Foto: tis


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt