weather-image
18°
Vogelpaar brütet im Technikraum

Schwalbennachwuchs im Rohdener Waldbad

ROHDEN. Den Technikraum des Waldbads Rohden hat sich ein Rauchschwalbenpaar als Brutplatz ausgesucht. Im Nest wartet nun der Nachwuchs auf die regelmäßige Fütterung. Hausbesitzer, die Schwalben an ihren Gebäuden brüten lassen, können vom Nabu eine Plakette als Auszeichnung erhalten.

veröffentlicht am 13.07.2018 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 13.07.2018 um 18:50 Uhr

Die weit aufgerissenen Schnäbel verraten: „Wir haben Hunger.“ foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hitzeperioden machen nicht nur den Menschen zu schaffen – auch Tiere leiden, sind überhitzt oder haben Durst. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) bittet Tierfreunde bei trockenem und heißem Wetter, Vogeltränken aufzustellen. „Vögel leiden unter dem Wassermangel. Es ist daher wichtig, den Tieren im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon eine Trinkgelegenheit anzubieten“, appellieren die Naturschützer.

Einen Brutplatz in unmittelbarer Nähe zum Wasser hat sich kürzlich ein Rauchschwalbenpaar in Rohden ausgesucht – auch wenn es das Chlorwasser im Freibad nicht trinken wird. Doch im Luftraum über dem Becken schwirren reichlich Insekten umher – ein ideales Jagdgebiet, um die Schnäbel der drei inzwischen geschlüpften Jungtiere stopfen zu können. Mitglieder der Waldbadinitiative Rohdental waren überrascht, als sie in einem Technikraum im Keller des Gebäudes ein Nest entdeckten.

Die Helfer reagierten und ließen ein Fenster geöffnet, um den Flugverkehr der Vielflieger Tag und Nacht sicherzustellen. „Wenn die Rohdener nun eine Plakette haben möchten, bringe ich die ihnen gern vorbei“, sagt Hans Arend, Vogelexperte beim Hessisch Oldendorf Nabu. Mit dieser Auszeichnung belohnt der Nabu Hausbesitzer, die Schwalben an ihren Gebäuden brüten lassen und das Brutgeschehen sogar durch das Aufhängen von Starthilfen für den Nestbau oder die Anlage einer Lehmpfütze fördern. „Seit Beginn der Aktion im Jahr 2013 haben wir im Stadtgebiet 68 Plaketten verteilen dürfen, in diesem Jahr bereits schon sechs“, meint der Ornithologe.

Auch Arend regt an, an heißen und trockenen Tagen eine Vogeltränke aufzustellen. „Ein Verhalten haben viele Tiere mit dem Menschen gemeinsam: Wenn es heiß wird, meiden sie Bewegung, ziehen sich in den Schatten zurück und gehen baden“, erklärt der Mann vom Naturschutzbund.

Das Wasser in den Schalen müsse allerdings täglich gereinigt und gewechselt werden, da kleine Wasserstellen in der Vergangenheit Vögel tödlich mit Trichomonaden infizierten, rät der Hessisch Oldendorfer. In den vergangenen Jahren seien immer wieder solche Krankheitsherde gemeldet worden. Beim ersten Anzeichen von kranken oder gar toten Vögeln in der Nähe der Wasserschalen soll man die Tränke sofort entfernen, raten die Naturschützer.

„Täglicher Wasserwechsel, Ausspülen und Sauberwischen gehören zum Pflichtprogramm des verantwortungsvollen Vogelfreundes“, heißt es beim Nabu. Allerdings soll beim Reinigen ganz auf Chemie zur Desinfektion verzichtet werden. Kochendes Wasser soll vollkommen ausreichen.

Ähnlich wie Hunde verschaffen sich auch Vögel mit Hecheln eine Abkühlung. Das schnelle und flache Atmen erhöht die Verdunstung im oberen Atmungstrakt und kühlt Körperpartien ab. Der Vorteil des Hechelns gegenüber dem Schwitzen ist, dass das Tier hierdurch keine Salze verliert. Allerdings muss der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen werden. Mit im Garten angebotenem Wasser erspart man den Vögeln energieaufwendige Flüge zu einer natürlichen Wasserquelle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare