weather-image

Für Beschilderung und Wegebau 450 000 Euro bereitgestellt / Arbeiten im Süntel kommen gut voran

Schritt für Schritt auf dem Weg zu höherer Qualität

Hessisch Oldendorf (bj). Das ist richtig schwere Arbeit für die drei jungen Männer der Jugendwerkstatt Hameln, müssen sie doch drei Meter lange Eichenpfähle rund 80 Zentimeter tief in den felsigen Boden des Süntelkamms einlassen. An markanten Wegkreuzungen des Weserberglandweges im Wald zwischen Rinteln und Hameln werden die neuen Eichenpfähle aufgestellt, dies ist der erste Schritt auf dem Weg zum zertifizierten Qualitätswanderweg.

veröffentlicht am 12.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:41 Uhr

Christian Wiegand (2. v. li.) mit seinen jungen Helfern, Wilhelm Kuhlmann (v. re.), Bernd Ankert und Karl Beißner bei einem Tref


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt