weather-image
27°

Schlot glüht – Feuerwehr schützt Haus

Fischbeck (ube). Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr sind Wehren der Stadtfeuerwehr zu einem Schornsteinbrand gerufen worden – zuletzt am Sonntagabend um 20.37 Uhr. Diesmal glühte Ruß im Schlot eines Hauses an der Straße „Blümenau“ in Fischbeck. „Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, kontrollierten sie sofort den Schornstein“, sagte Feuerwehrsprecher Tobias Ebbighausen. Das Tanklöschfahrzeug sei in Stellung gebracht worden; auf den einzelnen Stockwerken hätten sich Feuerwehrleute mit Kleinlöschgeräten postiert, hieß es. Schlotbrände sind in der Regel ex-trem heiß. Deshalb ist es möglich, dass sich Risse bilden, durch die Glut oder giftige Gase austreten können. Ein Schornsteinfeger beseitigte den brennenden Ruß.

veröffentlicht am 10.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 17:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare