weather-image
24°

Scherf schüttelt jedem persönlich die Hand

Hessisch Oldendorf (sbr). Christa Bönig ist regelmäßig beim alle drei Jahre stattfindenden Kreislandfrauentag dabei und diesmal freute sie sich besonders auf Dr. Henning Scherf, der zum Auftakt erst einmal jedem Gast persönlich die Hand schüttelt, bevor er in seinen Vortrag „Wer nach vorne schau, bleibt länger jung!“ einsteigt.

veröffentlicht am 03.03.2013 um 13:39 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Scherf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hessisch Oldendorf (sbr). Christa Bönig ist regelmäßig beim alle drei Jahre stattfindenden Kreislandfrauentag dabei und diesmal freute sie sich besonders auf Dr. Henning Scherf, der zum Auftakt erst einmal jedem Gast persönlich die Hand schüttelt, bevor er in seinen Vortrag „Wer nach vorne schau, bleibt länger jung!“ einsteigt. „Mehr Menschen müssen sich eigenverantwortlich beteiligen und sich weniger auf den Staat berufen“, appellierte auch die Landesvorsitzende Brigitte Scherb an die Gäste und unterstreich ihre Worte mit dem Kennedy-Zitat: „Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, frage, was du für dein Land tun kannst.“ Zwei, die in der Vergangenheit stets Verantwortung übernommen haben, und nun im Rahmen des Kreislandfrauentages offiziell aus ihren Ämtern verabschiedet wurden, waren die Kreisvorsitzende Ilse Amelung und die Vorsitzende des Landfrauenvereins Bisperode, Marlies Stukenbrock. Mehr dazu in unserer Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?