weather-image

Förderung mit Bundesmitteln / Unternehmen arbeitet mit Hochschule Weserbergland an intelligenter IT-Plattform

Rund eine halbe Million Euro für Forschungsprojekt „Konsens“

Hessisch Oldendorf/Hameln (red). Die frohe Botschaft erreichte Patrick Söhlke, Geschäftsführer der in Hessisch Oldendorf ansässigen Next Vision GmbH, am Dienstagmorgen: Rund eine halbe Million Euro sollen in das Projekt „Konsens“ fließen, an dem die Firma zusammen mit der Hochschule Weserbergland (HSW) arbeitet. Gefördert wird das im Weserbergland konzipierte und vor Ort durchgeführte Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms für den Mittelstand (ZIM). Das ZIM gilt als Flaggschiff für Innovationen im Mittelstand und wird bereits seit 2008 als Nachfolgeprogramm des Pro Inno II aufgelegt.

veröffentlicht am 23.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 06:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt