weather-image
Ins Waldbad kamen bereits mehr Gäste als in den Vorjahren / Theaterpremiere nach 18 Jahren Initiative

Rohdener wollen magische Marke knacken

Rohden. Bereits heute, drei Wochen vor dem Saisonende, steht fest: Es wird ein Rekordjahr für das Waldbad in Rohden. Und das freut die Vorsitzenden der Waldbadinitiative, Willi Sempf und Peter Ziegler. Bereits in der vergangenen Woche konnte die Besucherzahl der Vorjahre übertroffen werden. Wie Willi Sempf erklärt, „nähern wir uns der Marke von 7000 Besuchern“. Und noch etwas stimmt ihn für die Zukunft optimistisch: Die Sanierung des Freibades kommt Schritt für Schritt voran.

veröffentlicht am 17.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6541222_lkho102_1708.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Waldbadinitiative Rohdental ist nun volljährig und konnte genau 18 Jahre nach Gründung mit einer Theateraufführung eine Premiere feiern. Die Schaumburger Bühne präsentierte ihr Theaterstück „Bubblegum und Brillanten“. Die 14 Akteure auf der Bühne begeisterten rund 100 Besucher, die nicht mit Beifall geizen.

Gut gestärkt vom Essen auf der Dachterrasse, warten die Zuschauer gespannt darauf, dass sich der Vorhang lüftet und den Blick auf den Salon im Schloss des Earls of Eastermore freigibt. Die Akteure der Schaumburger Bühne verstehen es von der ersten bis zur letzten Minute, das Publikum britisch-spleenig zu begeistern und in ihren Bann zu ziehen. Am nahegelegenen Weinstand gönnt sich so mancher ein Gläschen oder lässt sich noch ein Häppchen schmecken. Zusätzlich sorgt für ein besonderes Ambiente die stimmungsvolle Beleuchtung.

Am Ende dieses unvergesslichen Abends ist sowohl für Gäste und Initiatoren als auch für die Schauspieler klar, dass ein Theaterspiel zum festen Programm auch für die kommende Saison gehören sollte. Die Rohdener haben sich mit Erfolg an ein neues Projekt herangewagt. Dahinter steht auch, das Bad noch bekannter zu machen und auf diesem Wege Werbung zu betreiben, wie Mitglieder der Initiative hervorheben.

270_008_6538736_lkho101_1608.jpg
  • Nach 18 Jahren Waldbadinitiative: die Theaterpremiere im Freibad.

Bekannt und beliebt ist das Freibad zwischen den Bergzügen hinter der Weinschänke Rohdental bei Frühschwimmern. „Wenn ich um zehn Minuten vor sieben Uhr komme, um aufzuschließen, dann warten schon die ersten Badegäste vor dem Tor“, weiß Roland Daume aus eigener Beobachtung, da er regelmäßig während der Frühschwimmerzeit die Badeaufsicht im Waldbad übernimmt. Zwischen 25 und 35 Frauen und Männer ziehen morgens ab 7 Uhr im Becken ihre Bahnen. Jetzt, da es morgens schon recht kühl ist, steht bisweilen Nebel über dem Wasser. „Dann ist es besonders schön“, erklärt Roland Daume. Er weiß so ziemlich von jedem der Schwimmer, wann er morgens ins Bad kommt und hat seinen Spaß an den launigen Unterhaltungen der Frühaufsteher. Zu seinen Pflichten als Badeaufsicht gehört auch die regelmäßige und sorgfältige Entnahme der Wasserproben, damit für alle Badegäste eine gleichbleibend gute Wasserqualität gewährleistet ist.

Konfrontationen mit dem Gesundheitsamt gehören längst der Vergangenheit an. Die Rohdener sind bemüht, ihr Freibad auf dem geforderten technischen Stand zu halten. Und dies gelingt, wenn auch manche Anstrengung notwendig ist. Und wenn wie in diesem Jahr die Besucherzahl von 2011 mit 5300 Badegästen und 2012 mit 6200 Schwimmern auf vermutlich über 7000 hochschnellt, dann ist dies ein Erfolg, den sich die Waldbadinitiative gern an die Fahne heftet.

Doch bevor das Bad schließt und Bilanz gezogen wird, heißt es „Märchen und Kulinarisches aus Irland“. Willi Sempf verweist auf die Veranstaltung am Samstag, 7. September. „Gerdy Reinhardt aus Uelzen erzählt irische Geschichten, dazu gibt es typisch irisches Essen und Guinness“, erklärt Sempf.pj/bj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt