weather-image
13°

Rettungseinsatz auf B 83 - zwei Verletzte

Fischbeck (ube). Zwischen Wehrbergen und Fischbeck ist am frühen Montagmorgen eine mit zwei Personen besetzte Limousine verunglückt. Warum die Autofahrerin (24) aus Cloppenburg um 1.35 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, ist noch unbekannt. Mit Notarzt- und Rettungswagen wurden die Frau und ihr Beifahrer (35) aus Hameln ins Kreiskrankenhaus an der Weser eingeliefert. Der Mann habe schwere, die 24-Jährige leichte Verletzungen davongetragen, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki.

veröffentlicht am 14.12.2009 um 20:32 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 00:21 Uhr

Unfall
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fischbeck (ube). Zwischen Wehrbergen und Fischbeck ist am frühen Montagmorgen eine mit zwei Personen besetzte Limousine verunglückt. Warum die Autofahrerin (24) aus Cloppenburg um 1.35 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, ist noch unbekannt. Mit Notarzt- und Rettungswagen wurden die Frau und ihr Beifahrer (35) aus Hameln ins Kreiskrankenhaus an der Weser eingeliefert. Der Mann habe schwere, die 24-Jährige leichte Verletzungen davongetragen, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki.
 Die Ermittlungen der Polizei ergaben: Der koda war in Richtung Hessisch Oldendorf unterwegs, kam nach rechts von der Bundesstraße 83 ab, geriet auf den geschotterten Seitenstreifen, prallte gegen einen Gittermast, stürzte eine mehrere Meter tiefe Böschung hinab und fuhr 234 Meter neben der Straße über eine Wiese. Das Fahrzeug auf Abwegen blieb schließlich in einem Wassergraben stecken.
 Die Regionalleitstelle „Weserbergland“ schickte neben dem Rettungsdienst auch den Rüstzug der Feuerwehr Hessisch Oldendorf zum Einsatzort. Zunächst hatte es am Notruf-Telefon geheißen, die Insassen seien im Wrack eingeklemmt. Rettungsteams des Roten Kreuzes befreiten und behandelten die Opfer.
 Mit starken Halogenscheinwerfern leuchtete die Feuerwehr den Unfallort stundenlang aus. Freiwillige reinigten die Straße.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt