weather-image
Der taubblinde Harald Muth zieht Sommerreifen auf

Reifenwechsel allein durch Tasten und Lormen

Hessisch Oldendorf (bj). „Von diesem Vormittag zehrt Harald mehrere Tage“, weiß Benjamin Ebbinghausen. Gemeinsam mit Hubert Heinemann ist der Mitarbeiter der Werkstatt des Taubblindenzentrums in Fischbeck mit dem taubblinden Harald Muth in die Vergölst-Werkstatt am Münchhausenring gekommen.

veröffentlicht am 03.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_5375555_lkho101_0304.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Harald kommt schon mehr als 20 Jahre. Wir wechseln dann gemeinsam Reifen“, erzählt ´Dieter Pleitner, der ehemalige Inhaber des Unternehmens. Er hat das Geschäft vor einigen Wochen verkauft. „Es ist für mich aber eine Selbstverständlichkeit, mit Harald weiter den Reifenwechsel durchzuführen. Es ist schließlich für ihn immer etwas Besonderes“, sagt Pleitner. Dank des Einverständnisses des Filialleiters des Vergölst-Betriebs, Theophil Hey, kann Harald Muth nun die Winterreifen von einem der Fahrzeuge des Taubblindenzentrums gegen Sommerreifen tauschen.

Zielstrebig löst er mit dem Schlagschrauber die Schrauben und nimmt den Reifen ab. Bevor er ein Werkzeug ansetzt, fühlt Harald Muth ganz genau, was er in die Hand genommen hat oder fährt mit der Zunge über die aufgedruckten Buchstaben auf dem Montierhebel. „Harald geht dann die Buchstaben in Gedanken durch und lormt sich die Buchstaben zur Sicherheit in die Hand“, erklärt Benjamin Ebbinghausen der staunenden Sarah Stahlhut, Mitarbeiterin bei Vergölst, die zusieht. Das Lormen sei eine Kommunikationsmethode für Taubblinde, um sich mit anderen Menschen zu verständigen. Dabei entspreche jede Stelle in der Hand oder an einzelnen Fingern einem Buchstaben, führt er aus. Währenddessen arbeitet Muth konzentriert weiter. „Harald ist technisch hochinteressiert und geschickt. Er hat in seinem Zimmer sogar eigenes Werkzeug“, sagt Hubert Heinemann und fährt fort: „In der Werkstatt am Pötzer Kirchweg hilft er gerne, wenn die Bollerwagen repariert werden müssen oder Räder gewechselt werden.“ Muth ist unterdessen mit der Arbeit fast fertig. „Aber nur fast, denn bei Harald muss alles genau stimmen. Wir beide haben unser Ritual von der Begrüßung bis zum abschließenden Händewaschen“, lächelt Dieter Pleitner.

Dieter Pleitner hilft dem taubblinden Harald Muth, einen Reifen zu wechseln.

Foto: bj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt