weather-image
15°

Weideschuppen und Bäume in Flammen / Alarm für drei Feuerwehren / War es Brandstiftung?

Rauchsäule war kilometerweit zu sehen

Hemeringen (ube). Ein aus Holz gebauter Weideschuppen an der Straße zwischen Hemeringen und Herkendorf ist gestern Nachmittag ein Raub der Flammen geworden. Das Feuer, das bereits auf mehrere große Bäume übergegriffen war, wurde um 14.47 Uhr entdeckt. Die Leitstelle schickte zunächst die Freiwilligen aus Heßlingen und Hemeringen zum Brandort. „Ich habe von Hessisch Oldendorf aus die Rauchsäule gesehen“, sagte Stadtbrandmeister Hans Jürgen Hoffmann. Er habe deshalb auch die Schwerpunktwehr Hessisch Oldendorf alarmieren lassen. Gut möglich, dass der Schuppen angezündet wurde. Die Polizei ermittelt.

veröffentlicht am 05.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 10:41 Uhr

Augenzeugen sagen, die Flammen seien sechs Meter hoch gewesen. V
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?