weather-image
20°

Zeugen hören Schreie / Polizei fahndet nach zwei brutalen Schlägern

Raubüberfall: Opfer verletzt

Heßlingen. Auf dem Heimweg von der Kirmes ist am frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr ein 27-jähriger Heßlinger unweit des Festplatzes an der Mühle von zwei noch unbekannten Tätern angegriffen und ausgeraubt worden.

veröffentlicht am 10.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Angaben des Opfers kamen ihm die beiden Räuber auf der Kapellenstraße entgegen. Die Verbrecher attackierten den jungen Mann plötzlich, schlugen ihm zunächst ins Gesicht und hörten auch nicht auf, als er bereits verletzt am Boden lag. Das Duo sei nach der Tat in Richtung Kirmesgelände gegangen, hieß es.

Der Überfallene lief nach Hause, er hatte Prellungen und Hautabschürfungen davongetragen. Erst daheim stellte er fest, dass seine Geldbörse weg war. Er legte sich zunächst schlafen, suchte am Mittag die Notaufnahme eines Krankenhauses auf. Erst am Sonntagmorgen erstattete der Verletzte Anzeige bei der Polizei.

Das geraubte Portemonnaie war zu diesem Zeitpunkt bereits von einem Anwohner der Kapellenstraße gefunden worden. Es sei leer gewesen, sagte Hauptkommissar Jörn Schedlitzki. Bei ihren Nachforschungen sind die Ermittler der Polizei Hessisch Oldendorf auf einen Mann gestoßen, der die Schreie des Opfers gehört hat. Als der 32-Jährige und dessen Freund nach dem Rechten sehen wollten, kamen ihnen zwei junge Männer (südosteuropäisches Aussehen) entgegen. Die Polizei geht davon aus, dass es die Räuber waren. Die Verdächtigen sind etwa 18 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß. Einer der beiden trug ein schwarzes langärmeliges Baseballshirt und eine auffallend „dicke Goldkette“. Von den Gesuchten ist auch bekannt, dass sie Deutsch mit Akzent sprechen. Die Fahnder hoffen, dass es Zeugen gibt, die Hinweise auf die Räuber geben können. Telefon: 05152/947490. ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?