weather-image
15°

Nachfrage bestimmt weiteres Vorgehen / Verwaltung favorisiert Platz hinter Kreissporthalle

Probebetrieb für Bolzplatz geplant

Hessisch Oldendorf (doro). In das Dauerthema „Bolzplatz“ kommt Bewegung: Nachdem sich die Verwaltung erneut vier Standorte angeschaut und verglichen hat, ist sie zu dem Ergebnis gekommen, dass das Areal nördlich der Kreissporthalle am besten geeignet ist. Das weitere Vorgehen weicht allerdings ab vom ursprünglichen Plan: Für zunächst ein Jahr soll der Betrieb auf Probe laufen, um die tatsächliche Nachfrage zu testen. Die Erfahrung zeige, dass viele Plätze in den Dörfern kaum genutzt würden. Auf diese Weise erspart sich die Stadt zunächst langwierige und kostenspielige Planverfahren. „Wir hoffen natürlich, dass es weitergeht“, betonte Fachbereichsleiter Heiko Wiebusch. Die Möglichkeit eines Probebetriebes müsse mit dem Landkreis planungsrechtlich und eigentumsrechtlich abgestimmt werden.

veröffentlicht am 26.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6003884_lkho103_2611_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bauliche Maßnahmen sind zunächst nicht erforderlich, da die Rasenfläche bespielbar sei und ein Ballfangzaun als südliche Begrenzung und auch Tore vorhanden seien.

Voraussetzung für den Probebetrieb ist weiterhin eine schalltechnische Untersuchung. Das Gutachten bildet dann die Grundlage für verträgliche Nutzungszeiten. Eine zeitliche Eingrenzung könnte beispielsweise abends und sonntags erfolgen, um Konflikte mit den Anwohnern der benachbarten Grundstücke zu minimieren. Kommt man bei der Untersuchung zu dem Schluss, dass eine Nutzung auch mit zeitlichen Eingrenzungen nicht möglich ist, werde die Planung des Bolzplatzes zurückgestellt. Für die schalltechnische Untersuchung seien Kosten in Höhe von 1500 Euro zu erwarten. Der Probebetrieb könne, wenn alles klappt, im Mai 2013 starten. Die Mitglieder des Ortsrates nahmen die Vorgehensweise positiv zur Kenntnis, ebenso die beiden anwesenden Vertreter des Jugendrates.

Wenn alles klappt, könnte der Probebetrieb im Mai starten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt