weather-image
25°
Johannes Oerding rockt im Wohnzimmer

Privatkonzert in rosa Hausschuhen

Zersen. Recklinghausen, Zersen, Münster – so sahen die vergangenen beiden Tage im Leben des Singer-Songwriters Johannes Oerding (33) aus. Nach knapp 1000 Zuschauern beim Tourauftakt im Ruhrgebiet waren es in der Fahrradstadt Münster wohl doppelt so viele. In Zersen waren es zwar „nur“ um die 40, dafür war der Rahmen aber ein ganz besonderer.

veröffentlicht am 06.03.2015 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:22 Uhr

270_008_7688870_lkho_SAM_2798.jpg

Autor:

von christoph Boßmeyer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Oerding trat nämlich nicht in einer Sporthalle oder einem Stadion auf, sondern im Wohnzimmer der Familie Skoruppa. Unter 1000 Wohnzimmern haben die Hörer des Radiosenders Antenne Niedersachsen das der Zerser Familie zum schönsten Wohnzimmer Niedersachsens gewählt. Und deshalb sitzt das Team der Moin-Show – die Moderatoren Worlitzer, Sabrina, Verkehrs-Kai und Labradordame Emma – nun auf einer Couch im Weserbergland und sendet ausnahmsweise mal nicht aus dem Funkhaus.

Im Vorfeld wurde dafür reichlich Technik nach Zersen geschafft und auch ein eigener ISDN-Port für eine reibungslose Übertragung verlegt. Dann stand dem Ereignis nichts mehr im Weg. Schon im Eingangsbereich stapeln sich am Freitagmorgen die Schuhe, denn es kommt nur nach oben in die Wohnung, wer seine Straßenschuhe auszieht – nur Socken und Hausschuhe sind bei Skoruppas erlaubt. Da wird auch für das Team vom Radio keine Ausnahme gemacht. Für die Gäste stehen rosa Hausschuhe bereit – farbenfroh sehen sie aus mit ihren zusätzlichen hellblauen Shirts. Auch Künstler Johannes Oerding muss sich die Schlappen in Mädchenfarbe überstreifen.

Die Sendung läuft und das Wohnzimmer füllt sich zusehends. Während der Übertragung muss es ganz leise sein. Nur zwischendurch wird es immer mal lauter. Auch die Moderatoren mischen sich unter die Gäste – es geht familiär zu. Später stoßen noch zehn weitere Besucher hinzu. Patrick Skoruppas Frau Miriam ist Grundschullehrerin in Steinbergen und hat kurzerhand ihre Klasse zu sich nach Hause eingeladen. Miriam Skoruppa selbst hat „Home Office“, wie Sabrina vom Radio scherzt. Auf die Frage, ob die Kinder denn aufgeregt seien, weil sie bei ihrer Lehrerin daheim seien, ist aus zehn Kehlen breite Zustimmung zu hören.

270_008_7688868_lkho_SAM_2849.jpg
  • Johannes Oerding nimmt auf dem Küchenhocker Platz und legt los. cbo (2)

Die Live-Sendung aus dem Wohnzimmer, das Privatkonzert von Johannes Oerding – als ob das nicht schon genug wäre, gewinnt die Familie auch noch 1000 Euro vom Radiosender. Gefragt, was sie mit dem Geld vorhaben, antwortet Patrick Skoruppa, seine Frau habe da schon Vorstellungen. „Setzrisse müssen ausgebessert werden und vielleicht ein oder zwei Dinge als Dekoration für das Wohnzimmer her“, sagt die Dame des Hauses. Dann neigt sich die Moin-Show dem Ende zu und Johannes Oerding kommt ins Wohnzimmer. Höflich stellt er sich jedem mit Handschlag als Johannes vor, um kurz darauf schon mit der Gitarre zu einem Ständchen für die dreijährige Smila anzusetzen. Die ist unschlüssig, ob es ihr gefällt – es ist alles viel zu aufregend für die Kleine.

Die rosa Hausschuhe hat der 33-Jährige anstandslos angezogen. Nur kurz überlegte er, ob sie denn zu seinem Outfit passen, aber „das passt schon“. Es sei schon ein Kontrastprogramm, in einem Wohnzimmer zu spielen, allerdings auch so etwas wie eine Rückkehr zu den Wurzeln. Angefangen hat Oerding in kleinen Klubs, und seine Songs schreibt er ja auch nur mit Gitarre oder Klavier. Gehört hatte er vorher noch nicht von Zersen, aber das mache nichts. Er komme selbst aus einem kleinen Dorf und sagt: „Kleine Dörfer werden oft verkannt.“

Als sich das Wohnzimmer wieder leert, ist Skoruppa zufrieden und auch ein bisschen erleichtert, dass alles gut geklappt hat. Er habe sich beworben, weil er einfach gerne Radio höre und eine E-Mail ja nichts koste, so der Zerser zu seiner Motivation. Wo er sich als nächstes bewirbt, wusste Skoruppa gestern noch nicht.

Ein Video zu dem Konzert gibt es unter dewezet.de.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare