weather-image
16°

Politiker setzen Rotstift an – bei sich selbst

Hessisch Oldendorf (pj). „Die Steuersparbeschlüsse belasten die Kommunen enorm. Wir können nur hoffen, dass diese unser Sparen nicht wieder auffressen“, sagt der Fraktionschef von Bündnis 90/Die Grünen im Hessisch Oldendorfer Stadtrat. Er „hoffe, dass draußen in der Stadt auch ankommt, wie brisant die Lage ist“. Und er fügt an: „Im Grunde kommen die Hessisch Oldendorfer glimpflich davon, denn es werden keine Steuern und keine Gebühren erhöht – während in anderen Kommunen Freibäder und andere Freizeiteinrichtungen geschlossen werden.“ Was derzeit zum städtischen Haushalt vorgetragen werde, sei sozial ausgewogen, doch dies könne nur funktionieren, „wenn weitere Steuersparbeschlüsse dies nicht noch aushebeln“.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 17:22 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 22:21 Uhr

Chefs


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt