weather-image

Vor 450 Jahren erhielten drei Sonnentaldörfer von der Obrigkeit die Genehmigung, zu Festen einzuladen

Planung für die Jubiläumskirmes läuft in Fuhlen bereits

Fuhlen (pj/ah). Inzwischen sind mehr als 450 Jahre vergangen, seit die Dörfer Fuhlen, Heßlingen und Rumbeck von der damaligen Obrigkeit die Genehmigung erhalten haben, zu Kirmesfesten einzuladen. Das Jubiläum, die 450. Kirmes, soll in allen drei Dörfern südlich der Weser ganz groß gefeiert werden. Die Kirmesvereine planen seit Wochen, denn nichts soll dem Zufall überlassen werden. In Fuhlen haben die Junggesellen – nur unverheiratete Männer können Mitglied im Kirmesverein sein – die Dorfbewohner zur Vorbesprechung ins Sportheim eingeladen.

veröffentlicht am 20.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:21 Uhr

Der Kirmesverein hatte die Dorfbewohner zur Vorbesprechung ins S
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von Freitag, 28. August, bis Sonntag, 30. August, findet im Weserdorf die 450. Kirmes statt. Zur Vorbereitung des Festes, das mit dem Kirmesspiel am Freitag und dem Umzug am Sonntag seine Höhepunkte erlebt, lud der Kirmesverein ein. 30 Fuhlener waren der Einladung gefolgt, um mitzuplanen, Ideen zu sammeln, Aufgaben zu übernehmen. Nach Straßenzügen eingeteilt, fanden sich Verantwortliche, die neben den Mitgliedern des Kirmesvereins und Ruth Klages als Ansprechpartner für den Umzug fungieren. Die Helfer organisieren in ihrem Wohnbezirk, wer die Straßen schmückt, am Umzug teilnimmt und die Wagen gestaltet.

Für das Kirmesspiel in drei Akten, das vor 50 Jahren ins Leben gerufen und dessen Aufführung aus dem Jahre 1984 zum Vergnügen aller in Filmausschnitten gezeigt wurde, werden 40 Mitwirkende benötigt. Pastorin Susanne Behnke wird mit Konfirmanden daran teilnehmen, ehemalige Mitspieler werden den dritten Akt übernehmen, weitere Interessierte haben sich gemeldet. Eine eigens für das Kirmesspiel gebildete Vorbereitungsgruppe wird noch weitere Schauspieler suchen, Rollen verteilen und die Proben koordinieren. Unterstützt wird die Gruppe vom Ehepaar Nagel, das das Kirmesspiel vor 25 Jahren organisiert hatte.

Für das Festprogramm wurde angeregt, die Kinderdisco nicht am Freitagabend parallel zum Kirmesspiel, sondern am Samstag nach dem Kinderfest und das Katerfrühstück nicht am Sonntag nach dem Gottesdienst, sondern nach dem Umzug anzusetzen. Dennis Schimonik, Vorsitzender des Kirmesvereins, hofft, „dass viele Fuhlener dieses Jubiläum mit vorbereiten und feiern werden“.

Nicht nur in Fuhlen, auch in Heßlingen und Rumbeck laufen die Vorbereitungen für die Jubiläumskirmes. Die Junggesellen im Dorf der sieben Mühlen werden ihre Kirmes Mitte September und die Rumbecker ihre Anfang Oktober durchführen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt