weather-image
21°

Dorferneuerung geht „Auf dem Harze“ und am Helmburgisplatz weiter

Pläne für Maßnahmen liegen vor

Fischbeck (pj). Die Dorferneuerung soll im Stiftsdorf in diesem Jahr weitergehen. Nachdem im Vorjahr der erste Bauabschnitt der Straße „Auf dem Harze“ abgeschlossen worden war, soll es nun im Bereich zwischen der Höfinger Straße bis in den Zeisigweg hinein weitergehen. Die Straße ist stark abschüssig und seit Jahren in einem sehr schlechten Zustand. Am kommenden Dienstag, 24. Januar, werden die Pläne für den Straßenausbau zunächst in einer Bürgerversammlung den Anliegern und danach dem Ortsrat vorgestellt.

veröffentlicht am 21.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Bürgerversammlung beginnt um 18.30 Uhr in den Räumen der Grundschule, die öffentliche Sitzung des Ortsrates ist ab 20 Uhr vorgesehen. Es liegt für den Ausbau Auf dem Harze von der Einmündung gegenüber der Sparkasse bis zum Zeisigweg eine Kostenschätzung vor. Rund 121 000 Euro sind veranschlagt. Davon übernimmt das Land aus dem Topf für Dorferneuerungsmaßnahmen 51 000 Euro. Aus dem Stadtsäckel müssen 43 000 Euro fließen, die Anlieger teilen sich weitere 27 000 Euro.

Die Mitglieder des Ortsrates haben am Dienstag noch über eine zweite Maßnahme zu entscheiden. Dabei geht es um die Neugestaltung der beiden Zufahrten zum Helmburgisplatz. Die Entwürfe werden den Anliegern am Montagabend ab 19.30 Uhr vorgestellt. Treffpunkt ist ebenfalls in der Grundschule. Der Helmburgisplatz an der Stiftskirche ist bekanntlich von der Stiftsstraße im Süden und im Norden von der Lachemer Straße aus zu erreichen. „Die Verkehrssicherheit ist dort nicht mehr gegeben“, heißt es vom zuständigen Fachbereich im Hessisch Oldendorfer Rathaus. Insbesondere die Zufahrt auf den Platz von der Stiftsstraße aus ist stark in Mitleidenschaft gezogen. Christian Mork, der auch die Planung für die Straße Auf dem Harze vorlegt, geht beim Projekt Zufahrt zum Helmburgisplatz von einer Bausumme von rund 85 000 Euro aus. 50 Prozent der Netto-Bausumme trägt auch hier das Land Niedersachsen. Die Stadt steuert 30 000 Euro bei, so dass die Anlieger noch 19 000 Euro zu zahlen haben.

In der öffentlichen Sitzung am Dienstagabend werden die Ortsratsmitglieder Personen benennen, die für die Legislaturperiode in die Arbeitskreise Wegeunterhaltung, Seniorenbetreuung und Dorferneuerung entsandt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?