weather-image
24°

Auto prallt gegen Baum / Straße anderthalb Stunden gesperrt

Opfer aus Wrack geschnitten – 30-Jähriger schwer verletzt

Heßlingen. Rettungsmannschaften der Feuerwehr Hessisch Oldendorf haben gestern bei Heßlingen ein eingeklemmtes Unfallopfer befreit. Dabei kam schweres Gerät zum Einsatz. „Wir haben mit einer Rettungsschere und einem hydraulischen Spreizer gearbeitet“, berichtet Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert. Der verletzte Autofahrer war zuvor bereits von einer Notärztin und Rettungsassistenten der DRK-Wache Hessisch Oldendorf und der Feuerwehr Hameln behandelt worden. Im Notarztwagen wurde der 30-Jährige dann genauer untersucht und wenig später zum Sana-Klinikum nach Hameln gefahren. Nach Angaben der Polizei hat sich der Mann schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

veröffentlicht am 29.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 14:38 Uhr

270_008_6695557_lkho102_2910_1_.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um 6.50 Uhr war der VW-Fahrer auf der Landesstraße 433 von Heßlingen in Richtung Hemeringen/Hameln unterwegs. Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve geriet sein Polo nach rechts von der Fahrbahn ab; der Wagen prallte nahezu frontal gegen einen dicken Baum, flog dann über einen tiefen Graben und landete schließlich auf einem Acker. „Unfallursache dürfte Unachtsamkeit gewesen sein“, sagte Polizeioberkommissar Jens Petersen.

Die Straße war bis 8.20 Uhr gesperrt.

Mit Rettungsschere und Spreizer befreien Feuerwehrleute den eingeklemmten Autofahrer.

ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?